25.02.11 20:32 Uhr
 316
 

Dreijährige Irakerin bekommt nach Brand in Elternhaus neues Gesicht

Durch einen Brand im Elternhaus der kleinen Maryam vor 40 Tagen wurde ihr Gesicht völlig entstellt. Brandnarben und Verbrennungen am Kopf zerstörten ihr Gesicht so, dass sie kurz vor dem Tod stand.

Nun verdankt sie ihr Leben einer plastischen Chirurgin, die bei einem Hilfseinsatz im Irak war und Maryams Leben rettete. Durch den Brand wurden ihre Nasenlöcher eingeengt, wodurch sie nur schwer atmen kann. Ihr Ohr ist verbrannt und Haare wachsen nur noch am Hinterkopf.

Durch die Operation dreier Ärzte konnte ihr Leben gerettet werden. Nun steht eine zweite OP an, bei der weitere Veränderungen, wie die Vergrößerung der Nasenlöcher, vorgenommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mädchen, Brand, Gesicht, Chirurgie
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut