25.02.11 17:55 Uhr
 203
 

Forschungsergebnis: Rembrandt malte mit Mehl

Der niederländische Künstler Rembrandt mischte Mehl in seine Farben. Zu diesem Ergebnis kommen französische und belgische Forscher, die mit schnellen Ionen auf ein Gemälde des Malers geschossen haben.

Mit einem hochempfindlichen Massenspektrometer konnten Stärke-Partikel aus dem Kunstwerk identifiziert werden. Diese lassen darauf schließen, dass Rembrandt Mehl in seine Farben mischte.

Ob der Grund für diesen billigen Farbzusatz in der stets leeren Kasse von Rembrandt liegt, können die Forscher nicht beantworten. Aber bessere Verfahren für die Restaurierung und den Erhalt der Gemälde wollen sie nun entwickeln können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jolli2011
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Niederlande, Gemälde, Maler, Mehl, Rembrandt
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2011 17:55 Uhr von jolli2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte man mal ausprobieren, welchen Effekt Mehl in Ölfarben bewirkt...lockt da ein auch für heutige Maler ein "neuer" Farbeffekt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Historiker: Die EU könnte auseineinderfliegen wie Ex-Jugoslawien
Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?