25.02.11 17:07 Uhr
 771
 

Verfahren gegen deutschen PS3-Hacker eröffnet - eine Million Euro Streitwert

Das Amtsgericht Hamburg hat nach der kürzlichen Hausdurchsuchung des deutschen Hackers "graf_chokolo" nun das Verfahren gegen ihn eröffnet und als Streitwert eine Million Euro festgesetzt.

"graf_chokolo" wird beschuldigt, die Sicherheitsmechanismen der PS3 umgangen und diese übers Internet verbreitet zu haben. Auch verschiedene Webseitenbetreiber wurden inzwischen aufgefordert, entsprechende Dateien wieder zu löschen, da sie sich sonst mitschuldig machen würden.

"graf_chokolo" sieht das Ganze jedoch gelassen und ließ verkünden, dass ihm das Hacken mehr wert wäre als sein Leben und er damit auch nicht aufhören wird. (ShortNews berichtete)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Million, Hacker, Verfahren, PS3
Quelle: playfront.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2011 17:46 Uhr von Chris9988
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Fragt sich nur wann diese selbstgefälligen Drecksäcke den Deutschen Bundestag übernehmen ?

War früher mal Fan dieser Marke, nutze aber heute nicht mehr ein Produkt der Fa.SONY.

Manchen steigt ihr Gewinn halt zu Kopf und wird dann langsam zu Größenwahn.

Aber "je höher die Nase, desto tiefer der Fall" .....

Und ich wünsche euch, der lieben Firma Sony, das ihr mal so richtig auf die Fresse fallt.
Kommentar ansehen
25.02.2011 17:57 Uhr von Sneak-Out
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@ chris: na wenn du die ps3 erfunden hättest, würdest du dein produkt auch schützen wollen ...

und mit geld trifft man die leute nun mal da wo es am meisten weh tut.
Kommentar ansehen
25.02.2011 18:56 Uhr von StefanBD
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
oh gott: Hamburg, man weiß wie es enden wird
Hamburg is dafür ja leider sehr bekannt wie relatitsfern deren urteile sind
Kommentar ansehen
25.02.2011 23:43 Uhr von MadAxx
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
von mir aus können sie den verknacken, zahlen kann der eh nicht, also wegsperren ... einer weniger !

Meiner Ansicht nach sind die meisten Hacker destruktive Elemente, die nur das Ziel haben, das zu zerstören, was andere geschaffen haben..

Ich kann die von Sony verstehen, die haben viel Zeit und Geld investiert in die PS3 und dann kommen solche Nerds und wollen das kaputt machen, weil sie sich nicht anders profilieren können, und das dann noch mit Vorliebe als so eine David-gegen-Goliath Nummer hinstellen wollen...

Sollen die doch an "ihrer gekauften Hardware"rumfummeln soviel die wollen, ist ja deren gutes Recht. Der Spass hört aber auf, wenn die mit ihren frisierten Cheatkonsolen ins PSN kommen und da den ehrlichen Spielern den Spass vermiesen..

Ich hab nichts gegen einen "hey-guckt-mal-was-ich-kann"Hacker, aber leider sind die in der Minderheit, die meisten nutzen ihr Wissen um sich zu bereichern oder anderen zu schaden.
Kommentar ansehen
26.02.2011 16:46 Uhr von StefanBD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MadAxx: naja wieso destruktiv, sie zeigen sicherheits lücken auf und meist werden die Firmen ja noch Informiert, bsp nintendo wurde wochen bevor der hack public gemacht wurde informiert, es hat die nich interesiert erst als er dann public gemacht wurde, btw findest du es okay das dir nen Hersteller sagt was du mit deinem Gerätt machen darfst und was nich?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben