25.02.11 15:14 Uhr
 69
 

Barack Obama: Ende des Ausnahmezustandes in Algerien begrüßenswert

Der Präsident der USA begrüßte die Aufhebung des Ausnahmezustandes in Algerien.

Barack Obama wertete dies als positives Signal. Die algerische Regierung sei auf Wünsche des Volkes eingegangen. Zugleich betonte Obama die Notwendigkeit, weitere Fortschritte im Bereich der Menschenrechte zu erreichen.

Bislang wurde der Ausnahmezustand genutzt, um gegen die islamistische Opposition zu kämpfen. Da die Gewalt seit Jahren rückläufig ist, warfen Kritiker der algerischen Regierung den Missbrauch des Ausnahmezustandes vor. Damit sei die Bevölkerung unterdrückt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Barack Obama, Afrika, Algerien, Ausnahmezustand
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"
Barack Obama über Präsidentenzeit: "Haben unser Toilettenpapier selbst bezahlt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"
Barack Obama über Präsidentenzeit: "Haben unser Toilettenpapier selbst bezahlt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?