25.02.11 15:02 Uhr
 7.357
 

Noch ein Plagiat aus Karl-Theodor zu Guttenbergs Hand entdeckt?

Internetaktivisten der Plattform GuttenPlag haben eine weitere Veröffentlichung von Karl-Theodor zu Guttenberg analysiert. Untersucht wurde eine 29-seitige Analyse, die Herr Guttenberg im Jahr 2004 für die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung verfasste.

Der Titel dieser Analyse lautet: "Beziehungen zwischen der Türkei und der EU". Diese Analyse beinhaltet z.B. Teile aus einem Strategiepapier der Europäischen Kommission und einem Diskussionspapier dreier Unionsbundestagsabgeordneter, die nur minimal gegenüber dem originalen Text verändert wurden.

Laut Guttenbergs Abgeordnetenbüro sei die Analyse kein Plagiat, da die verwendeten Texte der Europäischen Kommission bzw. des Rates frei verfügbar seien. Man gehe davon aus, dass diese als amtliche Werke nicht dem Urheberrechtsschutz unterliegen. Außerdem wurden alle Quellen im Anhang gelistet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lina-i
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2011 15:02 Uhr von lina-i
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Eine sehr merkwürdige Auffassung hat das Büro schon. Weil es amtliche Werke sind, gibt es kein Urheberrecht.

Außerdem kommt mir die Stiftung doch sehr bekannt vor. War da nicht ein Zweitgutachter...?
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:07 Uhr von burAK-47
 
+28 | -27
 
ANZEIGEN
Kann zwar sein: für mich ist die Sache jedoch durch die Aussage: "Außerdem wurden alle Quellen im Anhang gelistet." gegessen. Man braucht zu Guttenberg nun wirklich nicht auf Teufel-komm-raus herunterzumachen...
Diese News ist wenn ihr mich fragt nur nach Klicks aus. Klar, er hat seine Doktorarbeit gefälscht, was falsch war, aber man kann es auch übertreiben..

[ nachträglich editiert von burAK-47 ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:20 Uhr von lina-i
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
@ burAK-47: Anscheinend hast auch Du noch nicht gelernt, richtig fremde Werke zu zitieren. Dazu gehört das Setzen in Gänsefüßchen und eine entsprechende Kennzeichnung.

Gutti hat dieses nicht nur "vergessen", er hat auch den Text verändert (Verben in den Konjunktiv umgewandelt), was nicht korrekt ist.
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:23 Uhr von s3xxtourist
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@BurAK47: Wie der Belgarath schon schrieb, berechtigt eine Fußnote nicht dazu, einen Text 1:1 zu übernehmen. Man verweist mit einer Fußnote lediglich auf eine Literaturstelle, in der ein ähnlicher Sachverhalt dargestellt wird. Man MUSS diesen Sachverhalt aber in eigene Worte fassen.
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:25 Uhr von jupiter12
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
DR h.c. Copy&Paste zu Googleberg Gutenberg.....

his Live is just a Copy...........

vielleicht sollte er die Branche wechseln, faehige Leute
im Bereich des Kopiere Service immer gesucht.


[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:38 Uhr von burAK-47
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ s3xxtourist: Ich habe zwei Facharbeiten geschrieben, eine in Deutsch und eine in Mathematik, erstere ergab eine 2- und Mathe 3+ :P
Ich muss anmerken, dass ich nicht bedacht habe, dass die Textstellen nicht mit Gänsefüßchen versehen waren ;)
MfG

[ nachträglich editiert von burAK-47 ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:53 Uhr von candelaver2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Guttenberg ist nur ein weiterer Blender und einer der wenigen die aufgeflogen sind. Copy & paste ist nun wirklich keine Leistung.
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:55 Uhr von Blondi88
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Der ganze Typ ist ein Plagiat. Entweder das oder er IST tatsächlich Lothar Matthäus.
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:57 Uhr von ElChefo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
lina-i: Auf Dauer wirds echt langweilig.

Hast du eigentlich deine eigene Quelle gelesen? Oder hast du deinen eigenen Google-Bot, der nach KTzG-News sucht?

Es ist, wie in der Quelle gesagt wird: Die Zitate sind sowohl im Anhang aufgeführt als auch im Text markiert. Egal, was man da rausinterpretieren will. Langweiliger Schlagzeilenversuch. Komisch, das sich der Spiegel für sowas hergibt.
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:00 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Wenn nur noch mit Gänsefüsschen zitiert werden dürfte, würde man doch bald egal in welchen Publikationen nur noch Gänsefüsschen sehen. Sowohl Zeitung, Internet, Büchern, Arbeiten, Tests, was weiss ich noch alles.

So langsam entwickelt sich alles hin zu einer Gänsefüsschenpolitik. Man kümmert sich echt um absolut belanglose Probleme in meinen Augen, anstatt mal die richtigen Probleme in unserem Land anzupacken.
Finds echt krass, wie die das Ganze in der Luft zerfetzen wollen. Wenn er zurücktreten sollte... Was kommt als nächstes? Reisst man dem nächsten unpassenden Politiker den Arsch auf? Dauernd suchen sie an anderen Leuten den Fleck auf der Weste um ihn bis kA wohin zu diskreditieren.

Ja... Deutschland schafft sich gerade ab durch so kleinkarrierte Politik. Da sind alle Politiker derzeit im selben Boot. OHNE Ausnahme!
Man kann wirklich gerade nicht so viel fressen, wie man gerne kotzen möchte... Sry für meine direkten Worte ;/

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:45 Uhr von Hartz IV
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
SN_Spitfire: ich sehe, du hast keine Ahnung.

Ich finde es schade, dass sein Schwindel in den Medien so klein geredet wird. Das ist eigentlich der wahre Skandal.
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:56 Uhr von Mystikerl
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Neulich im Büro der Kanzlerin: Neulich im Büro der Kanzlerin:

Sekretärin: Frau Merkel, Frau Merkel, der Herr von Xerox möchte den kaputten Kopierer abholen.
Merkel: Das geht jetzt nicht, der ist wieder auf dem Weg nach Afghanistan. :)
Kommentar ansehen
25.02.2011 17:45 Uhr von sevenOaks
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@hartz: nein, der wahre "skandal" sind die, die einen skandal herbeireden, wo eigentlich kein skandal ist...
aber hey, hauptsache wir machen mal alle als "nicht-cdu-und-fdp-wähler" den hochstilisierten kanzlerkandidaten und "liebling der massen" zum *rsch der nation.
ihr seid so schlecht. armes deutschland.

wer mir ein MINUS gibt bestätigt mich und meine aussage oben.

und ja, ich gehöre zu den vom zdf politbarometer ermittelten 75%, die KEINEN rücktritt von guttenberg wg. diesem ´riesenskandal´ fordern.

zdf politbaromter:
http://www.augsburger-allgemeine.de/...

[ nachträglich editiert von sevenOaks ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 17:47 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
erneut als Betrüger entlarvt: Es mag ja vielleicht richtig sein, dass man ihn deshalb nicht belangen kann, aber es handelt sich wohl erneut um einen Fall in dem er Arbeit von anderen gestohlen hat und als SEINE EIGENE LEISTUNG ausgegeben hat.

Und dieser Mann spricht von Ehre und Zuverlässigkeit.

Es geht hier nicht um rechtliche Konsequenzen sondern um die Integrität und Glaubwürdigkeit. Was man sich jetzt fragen wird:

1. Wie oft hat Herr Guttenberg noch gestohlen und betrogen?

2. Was wird noch alles aufgedeckt?

3. Vor Allem: Was wird vielleicht nicht entdeckt weil ihm CSU Kollegen in wichtigen Ämtern helfen Betrugsfälle zu vertuschen?

Ich könnte kotzen, wenn ich das Gesicht dieses Betrügers sehe der unser Land repräsentiert.
Kommentar ansehen
25.02.2011 18:00 Uhr von Khayarouni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@sevenOaks: Und warum ist der Betrug, die Hochstapelei und die Unehrlichkeit des Herrn Guttenberg KEIN Skandal? Eine Begruendung fuer deine Ansicht kann ich nicht finden. Mein MINUS bestaetigt, dass du deine Meinung nicht begruenden kannst. Wahrscheinlich gehoerst du zu den Typen, die ihre politischen Ueberzeugungen aus den Zahlen des Politbarometers beziehen :D
Kommentar ansehen
25.02.2011 18:45 Uhr von Moriento
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Einfache Faktenlage: Wer in den Praktiken, von Herrn zu Guttenberg, keinen Skandal sieht, der hat die Sachlage einfach nicht verstanden, hatte noch nie etwas mit wissenschaftlicher Arbeit oder Publikationen im Allgemeinen zu tun, oder hat sich die fraglichen Werke noch nicht angesehen.

Eine derartige Veränderung und anschließende Verwendung, von Werken Anderer, ist weder ein Versehen, noch zu vernachlässigen. Wer kann da noch zweifelsfrei sagen, ob Herr zu Guttenberg überhaupt je etwas selbst verfasst hat? Das ist natürlich möglich, aber er könnte genau so gut eine reine Marionette sein, eine sympathische Gestalt für die Politik von Anderen. Mir ist schon klar, dass dies bis zu einem gewissen Grad wohl auf jeden Politiker zutreffen könnte, aber die derzeitige Sachlage ist schon beeindruckend. Wesentlich schlimmer ist allerdings, dass viele Deutsche anscheinend das Problem, und die Tragweite, nicht erkennen können.
Kommentar ansehen
25.02.2011 19:58 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ: soll abdanken, wird endlich Zeit!
Sowas noch als "Volksvertreter" zu haben ist eine Schande für Deutschland!

Er hat versucht zu tricksen, hats versemmelt und nun muss er nunmal mit den Konsequenzen leben. Feierabend!

Nur denke ich mal, wird das Thema in den Medien noch ein bisschen weichgekocht, bevor es plötzlich spurlos und damit auch aus dem Gedächtnis der Deutschen verschwindet!

Armes Deutschland....
Kommentar ansehen
26.02.2011 00:44 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sevenOaks: "wer mir ein MINUS gibt bestätigt mich und meine aussage oben."

es hindert mich aber ebenfalls nicht, dir ein minus zu geben, also MINUS
Kommentar ansehen
26.02.2011 10:02 Uhr von sevenOaks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kwt: gelöscht ^^

[ nachträglich editiert von sevenOaks ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?