25.02.11 13:34 Uhr
 11.941
 

Karl-Theodor zu Guttenberg darf im Bundestag ungestraft beleidigt werden

Ungerügt darf der Bundesminister Karl-Theodor zu Guttenberg derzeit im Parlament "beschimpft" werden. Ein Antrag der CDU beim Ältestenrat, dass Aussagen wie von Herrn Oppermann ("Guttenberg ist ein Lügner") gerügt werden sollen, wurde abgelehnt.

Die Entscheidung, welche Aussagen gerügt werden, obliege dem Präsidenten des Deutschen Bundestages, Norbert Lammert (CDU). Als Begründung gab er an, dass es in der Vergangenheit weitaus polemischere Debatten gab.

In der Aktuellen Stunde am Mittwoch wurde der Verteidigungsminister ohne Reaktion der Sitzungsleitung als "Lügner", "Betrüger" und "Hochstapler" betitelt. Es habe aber seitens der Koalition auch kein Verlangen einer Rüge vorgelegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lina-i
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister, Bundestag, Karl-Theodor zu Guttenberg, Beleidigung
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2011 13:34 Uhr von lina-i
 
+31 | -11
 
ANZEIGEN
Dass selbst die Koalition während der Aktuellen Stunde am Mittwoch keine Rüge der Beleidigungen verlangt hat, spricht Bände.

Das zeigt, dass es innerhalb der Koalition gärt.
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:37 Uhr von artefaktum
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Statt sich über angegbliche "Beleidigungen" zu echauffieren, sollte man seine Energien darin bündeln, diese Vorwürfe zu widerlegen! (Hab allerdings meine Zweifel, dass das gelingen würde).
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:43 Uhr von GLOTIS2006
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Glashaus: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Für eine gründliche Überprüfung aller Abgeordneten en Detail!

Dann rollen hoffentlich ein paar Köpfe.
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:45 Uhr von Maik23
 
+17 | -25
 
ANZEIGEN
Na gott sei Dank Der von und zu Lug & Betrug darf ja auch ungestraft betrügen!

Armes Deutschland. Der Kerl gehört sofort in Ministerrente geschickt!
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:46 Uhr von anderschd
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Bin ich froh, wenn das ausgestanden ist.

Geh endlich.
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+13 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:52 Uhr von artefaktum
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Guttenberg hat hoch gepokert und er hat verloren! Passiert halt jedem mal, dann soll er halt auch dazu stehen. Er und seine Anhänger sind aber einfach schlechte Verlierer und versuchen mit albernsten Vergleichen das was er da verhauen hat zu rechtfertigen. Was soll eigentlich diese Weichei-Nummer? Das ist einfach nur lächerlich.

Guttenberg soll seine Konsequenzen ziehen und zurücktreten. Dann kann er gerne in einigen Jahren wieder in die Politik einsteigen und erneut (nach einer angemessenen Pause) eine Karriere in der Politik versuchen (ich bin mir sicher, das wird er auch schaffen).

So handelt ein Mann! Er zieht Konsequenzen! Und nicht diese erbärmliche Weichei-Nummer von ihm und seinen Anhängern.
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:57 Uhr von Maik23
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Schlampigkeit: Außerdem sind das keine Beleidigungen, das ist nur eine schlampige Aussprache... :-)
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:05 Uhr von ElChefo
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
lina-i: "Dass selbst die Koalition während der Aktuellen Stunde am Mittwoch keine Rüge der Beleidigungen verlangt hat, spricht Bände."

Es spricht genau EINEN Band: Man will sich nicht auf Niveau dieser Schlammschlacht herablassen.
Und wozu auch?
In drei, vier Monaten spätestens ist das Ganze eh nur noch eine graue Erinnerung und man stürzt sich auf den nächsten, der doof genug war, sich mit Dreck bewerfen zu lassen.
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:06 Uhr von politikerhasser
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Wie kann auch eine Tatsachenbehauptung, die jeglicher wissenschaftlichen und rechtlichen Überprüfung stand hält, verboten sein ...

Die dem Adeligen zur Last zu legenden Vorwürfe sind Hochstapelei, Betrug, Diebstahl geistigen Eigentums. Und auch als Lügner hat er sich bereits selbst überführt.

Und ich möchte nicht ausschließen, dass die Liste noch länger wird. So hege nicht nur ich gewisse Verdächtigungen in Bezug auf Korruption und Vetternwirtschaft.

Wie kann man bei all dem noch immer so dreist in die Kameras grinsen und sich als armes, überarbeitetes Opfer hinstellen?

Unertäglich !
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:10 Uhr von FFFogel
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Für Beleidigungen müssen die Aussagen der Wahrheit widersprechen, und es gibt einfach zu viele Dinge, die eher in richtung Betrüger gehen.

Lügner trifft eindeutig zu, objektiv betrachtet sollte daran wohl keinerlei zweifel bestehen
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:11 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
mir kommen: die tränen.
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:15 Uhr von Titulowski
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Das sind keine Beleidigungen, sondern Tatsachen.
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:55 Uhr von Earaendil
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Da sprechen sie endlich mal wahre Worte.Eine wahre Aussage unter viel Gelüge und Geschummel.
Wenn jemand lügt,ist es keine Beleidigung ihn einen Lügner zu nennen..man nennt das Kind nur bei seinem richtigen Namen;)
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:15 Uhr von jupiter12
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
...ungestraft Beleidigt werden es handelt sich nicht um Beleidigungen!
Es wurde die Wahrheit gesagt.

ZITAT:
Der Bremer Jura-Professor Andreas Fischer-Lescano, der die Plagiate in zu Guttenbergs Doktorarbeit entdeckt hatte, verschärft indes seine Vorwürfe. Gegenüber dem "Tagesspiegel" sagte er: "Guttenberg hat systematisch verschleiert, plagiiert und getäuscht. Den Vorsatz kann man bei diesem intellektuellen Betrug dann im Grunde nur noch dadurch verneinen, dass man den Autor für unzurechnungsfähig erklärt."

Quelle? TAGESSCHAU . de
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:48 Uhr von fatalerror65
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
na so solles sein: betrügt ihr mal bei euern Boss mal sehen was euer Chef dazu meint
ne fristlose schätze ich mal.
und der kann sich das erlauben ??
gedeckt wird er nur weil eine Krähe der anderen nichts tut
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:53 Uhr von GenGemuese
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
m( (*facepalm*): deutschland geht den bach runter und die haben die zeit über sowas zu diskutieren... -.- für sowas werdet ihr nicht bezahlt ihr [ironie] lieben [/ironie] politiker...
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:02 Uhr von fatalerror65
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
minus ?? lass die drogen weg du idiot
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:08 Uhr von fatalerror65
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2011 18:09 Uhr von supermeier
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit mag schmerzen: aber sie ist nicht beleidigend.

Und seine Arbeit hat er auch nicht anständig gemacht.
Die seit Monaten vorliegenden Änderungen in Bezug auf Hilfe für traumatisierte Soldaten und Hinterbliebene hat er bis heute nicht in Angriff genommen.

Geht ja schließlich nur um gemeinen Pöbel der froh sein soll für Volk und Führerschaft den Arsch hinzuhalten.

Ein arroganter Blender, mehr nicht. Der sich in bester Gutsherrenmanier über Recht, Gesetz und nun auch Moral und Anstand hinwegsetzt.

Hauptsache er kann eine viele Euro schwere Werbekampagne schalten, bezahlt von Steuergeldern.
Natürlich fast ausschließlich bei Blättern seiner Spezis vom Springer Verlag.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 18:56 Uhr von Milkcuts
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@lina-i: "Dass selbst die Koalition während der Aktuellen Stunde am Mittwoch keine Rüge der Beleidigungen verlangt hat, spricht Bände. Das zeigt, dass es innerhalb der Koalition gärt."

Nein, das zeigt nur, dass die Koalition die Situation besser einschätzt. Je mehr auf Guttenberg eingebrügelt wird, desto besser steht er beim Volk da. Also warum die Opposition dabei hindern sich selbst schlecht zu machen?
Kommentar ansehen
25.02.2011 18:57 Uhr von MR.3055
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Teddy wird: bestimmt Pirat wie dieser Tauss ;D
Kommentar ansehen
25.02.2011 19:26 Uhr von DtSchaeferhund
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warum soll es eine Beleidigung sein einen Lügner, Betrüger und Hochstapler auch so zu nennen?

Die Nennung der Wahrheit ist keine Beleidigung! Der News-Titel ist eindeutig parteiisch und damit unzulässig!

Hoffentlich wird er bald aus dem Amt entfernt, bevor er der Koalition noch mehr schaden zufügen kann!
Kommentar ansehen
25.02.2011 19:38 Uhr von tobe2006
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
eija: is doch keine lüge! wir wissen doch alle, das es so is, also warum sollte man ihn dann nciht so betiteln dürfen???
Kommentar ansehen
25.02.2011 21:53 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
langsam wirds lächerlich: die opposition hat endlich ihren napf gefunden aus dem sie fressen kann. das wird jetzt soooooooo lange ausdiskutiert und beleidigt und getan und gemacht bis die spd und die grünen wieder an der reihe sind. und dann wirds irgendeinen von denen treffen der dreck am stecken hat und es kommt ans tageslicht.

man das sind auch alles nur menschen, die machen fehler. und mal ehrlich wieso ist das den ganzen prüfern nicht aufgefallen als sie seine arbeit geprüft haben?
seine mündliche prüfung hat er auch bestanden und da hat er sicher nich gepfuscht.

wenn sich jeder mal an die eigene nase packt wird er schnell merken, dass wir alle schon mal hier und da nicht ganz korrekt waren. im supermarkt das wechselgeld nich zurückgegeben obwohl es zuviel war, in der schule gepfuscht. eltern angelogen wegen irgendwelcher kleinigkeiten usw... er hat seinen doktortitel nun abgegeben und sollte vllt noch eine saftige geldstrafe oder sowas bekommen, aber sein amt führt er eigentlich doch ganz in ordnung ob mit oder ohne doktortitel...

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?