25.02.11 12:52 Uhr
 440
 

Großbritannien: Eiscafé in London serviert Eis aus Muttermilch

Das neue Londoner Eiscafé "Icecreamists" hat seit neustem eine ungewöhnliche Eissorte im Angebot.

Die 35-jährige Victoria Hiley aus Leeds ist die erste Frau, die ein Liter von ihrer Muttermilch an "Icecreamists" verkauft hat. Die Sorte soll "Baby Gaga" heißen. Mittlerweile haben sich weitere 15 Mütter gemeldet, die an der Aktion teilnehmen wollen.

Bei der Herstellung dieser Eissorte wird die Muttermilch mit Vanille aus Madagaskar und Zitronenschale gemischt. "Es ist pur, organisch und absolut natürlich", so der Besitzer des Ladens Matt O´Connor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, London, Eis, Café, Muttermilch
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2011 13:05 Uhr von lina-i
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Was ise denn verwerfliches daran? Die Vorstellung, es stammt nicht aus einem Tiereuter?
Man nimmt den Kindern etwas weg?
Es ist unhygienisch?

(Fast) jeder Döner erregt bei mir mehr Ekel...
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:44 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, trotzdem würde ich es nicht essen wolle. ;-)
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:08 Uhr von Daesu-Oh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lina-i

Gibt vieles, was bei mir auch mehr Ekel hervorruft als Eis aus Muttermilch, aber mein Fall wird´s sicher nicht. Mag aber auch daran liegen, dass ich Eis nicht so gerne mag. Seltsam ist´s allerdings schon. Dann doch lieber eine fette fette Made und eine Heuschrecke!
Kommentar ansehen
26.02.2011 15:31 Uhr von KELEBEK-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja schön und gut wenn Leute sowas probieren wollen, nur hoffe ich das die "freiwilligen Mütter" auch ein Gesundheitszeugnis mitbringen, schließlich istzum Beispiel HIV auch über die Muttermilch übertragbar.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?