25.02.11 12:15 Uhr
 330
 

Kapuzineräffchen reiben sich mit Urin ein, um Weibchen anzulocken

Forscher der Universität in San Antonio, Texas haben lange gerätselt, was es mit folgendem merkwürdigen Verhalten der Kapuzineraffen zu tun hat. Die männlichen Tiere pinkeln sich auf die Hände, um sich anschließend komplett mit dem Urin einzureiben.

Manche Forscher vermuteten, es diene der Abkühlung. Andere schätzten, der Urin helfe beim Klettern, man rutsche nicht so leicht ab.

Nun ist dieses unappetitliche Verhalten geklärt: Sie tun dies, um Weibchen anzulocken. Im Harnduft befindet sich nämlich ein Geschlechtshormon, das auf die Affendamen offenbar anziehend wirkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Urin, Hormon, Weibchen, Kapuzineräffchen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode
Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2011 12:18 Uhr von Fred_Flintstone
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na denn sind wir mal gespannt: wann die "Kosmetikindustrie" das neben Pheromon-Deos als Idee entdeckt... Fui Deibel!
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:20 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: markieren Hunde mit Urin ihr Revier?
Genau, Hormone sind darin!
Man sagt ja nicht ohne Grund, der Hund ließt die Morgenpost ;)

Tolle Erkenntiss, das Primaten sowas auch machen :)
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:51 Uhr von bono2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch längst auch Tatsache in deutschen Grossraum-Diskotheken....guckt Euch die Pisser doch an...^^
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:19 Uhr von Stubaier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach darum wechseln viele Männer über Wochen ihre Unterhosen nicht. Alles klar...
Kommentar ansehen
26.02.2011 04:46 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ohh bei der Bundeswehr damals Ich glaube mein Zimmer"diener" hat nur einmal die Woche seine Unterwäsche gewechselt und das war zuhause am WE.

Die klassisch-weiße Feinrippunterhose war manchmal sehr gelb... er durfe auch auf dem Flur schlafen, bis sich der "Spieß" darüber wunderte und nachfragte^^

Achso... Frauen hat er nciht gehabt... weder zuhause, noch in der Kaserne bzw. vor den Toren^^

Dafür hat er am letzten Tag mein Handy geklaut -.-

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?