25.02.11 11:53 Uhr
 3.273
 

Libyenkrise: Preise an deutschen Tankstellen explodieren

Die Libyenkrise trifft nun den deutschen Autofahrer. Die Spitzenpreise in deutschen Großstädten liegen bereits für den Liter Super bei 1,57 Euro. Der Liter Diesel liegt bei 1,45 Euro.

Beim Heizöl kommt es dem Fachdienst EID zufolge zu Hamsterkäufen. Der Heizölpreis steigt ebenfalls stark an. Viele Konsumenten befürchten weitere Preissteigerungen im Zuge der arabischen Krise und kaufen auf Vorrat.

Libyen gilt als einer der größten Erdöl-Produzenten der Welt. Vor allem die Qualität des Öls wird international geschätzt. Der Gaddafi-Staat gehört zu den wichtigsten Öl-Lieferanten Deutschlands.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Libyen, Tankstelle
Quelle: www.freie-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2011 12:43 Uhr von SN_Spitfire
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
in Anbetracht: an der Überproduktion von Kraftstoffen (Deutschland ist Exportland von Kraftstoffen!!!), absolut unverständlich.
Kommentar ansehen
25.02.2011 12:50 Uhr von White-Tiger
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Hat man also wieder mal nen Grund gefunden die Preise zu erhöhen :)!

[ nachträglich editiert von White-Tiger ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 12:51 Uhr von Ich_denke_erst
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach witzig: Bis die Unruhen in Libyen an den deutschen Tankstellen ankommen haben die wahrscheinlich schon eine Demokratie. Ist schon lustig - am Tag an dem die Unruhen ausbrechen geht sofort der Ölpreis und der Benzin(Diesel)preis schlagartig hoch - es wird Panik geschürt obwohl es noch gar keinen Versorgungsengpass gibt.
Was machen die Deutschen? Hamsterkäufe auf einem preislich sehr hohen Niveau - und wieder in die Falle getappt. Die Manager der Mineralölkonzerne lachen sich wahrscheinlich gerade tot.

[ nachträglich editiert von Ich_denke_erst ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 12:52 Uhr von Vasto-Lorde
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder nur ein únberechtigter Vorwand um die Preise zu erhöhen und sich die Taschen voll zu machen. Aber die Unternehmen denken ja nicht nach wie schlecht das für die Wirtschaft sein kann. Die korrupten Politiker sorgen sich halt mehr um die eigene Tasche als ums Volk.Widerstand gegen die Preistreiberei gibt es anscheind nicht im Politischen Sinne. Mal gucken wie lange man sich noch das Autofahren leisten kann. Mit 11-13l auf 100km mit meinem Youngtimer drückt das schon echt derb auf die Geldbörse...und KFZ Steuern sind auch nicht grade wenig. Da muss ich mir echt Gedanken machen ob ich mir einen LPG/Autogas Roller anschaffe, weil es einfach günstiger ist.
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:03 Uhr von SN_Spitfire
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:07 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@ Spitfire: LESEN...!!!

Youngtimer sind keine Neufahrzeuge!!!

Meiner verbraucht auch 13-17 Liter und ist 20 Jahre alt.
Auch ein "Youngtimer".


http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Wurstwasserpfeiffe ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:16 Uhr von kirgie
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch absolut einleuchtend! Wenn der Ölpreis fällt, dann gibt es keinen Grund den Benzinpreis zu senken, weil der Ölpreis nur einen geringen %-Satz der Benzinkosten ausmacht. Der Großteil entfällt auf Raffinerien und Steuern.
Wenn der Ölpreis steigt, dann ist es sehr wohl ein Grund für Preiserhöhungen :)


Es ist ja nicht so das Libyen ab jetzt nie wieder Öl liefern wird, der kurze Engpass - wenn es den überhaupt gibt, wird locker durch Reserven ausgeglichen. Sollte man aber nicht zu laut sagen, sonst fällt den Leuten auf das sie verarscht werden.
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:24 Uhr von .artig
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hier in München war der Preis heut Morgen für nen Liter Super bei 1,61 ... Frechheit!!! ..
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:25 Uhr von br666
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Mann, mann, mann Wann rafft ihr endlich mal, das die Spritpreise nix mit Libyen zu tun haben. Das die Preise steigen, liegt einzig und alleine an einigen geldgeilen Oberbonzen. Und das unsere Regierungsbonzen nix dagegen tun liegt einzig und allein daran, dass die eben dadurch höhere Steuereinnahmen haben.
Wir beziehen aus Libyen gerade mal ca. 2% unseres Gesamtbedarfs an Öl. Das wirkt sich nicht aus!!!!
Wir rennen sehenden Auges in unser Verderben und freuen uns noch dabei. Na klasse!
Kommentar ansehen
25.02.2011 13:59 Uhr von Biliner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Na Klar: Das was das Öl heute kostet wird ja auch direkt vom kunden verlangt. Dummerweise ist die Brühe die heute in den Tanks ist die Bestellung von vor rund 6 Wochen und somit auch zum Preis von vor 6 Wochen gekauft worden.Wartet mal ab was in ein paar wochen an den Säulen steht. Da hat Libyen schon lange ne neue Regierung
at br666 würde gerne 5 mal auf plus drücken. Aber der Deutsche begreift das ja nicht. Wie man immer wieder sieht.
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:11 Uhr von Serverhorst32
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Vorsicht Denkfehler Benzin und Heizöl ist nicht wegen Libyen oder gierigen Erdölkonzernen so teuer, sondern wegen dem gieregen Staat der für gar keine Leistung mehr Steuern kassiert als der Wert des Produkts ist.

Mehr als 1€ pro Liter (wohl irgendwas zwischen 1,10 und 1,20€ / Liter) gehen direkt an den Staat !!!

Beschweren sollte man sich also beim wirklichen Preistreiber und Abzocker. Aber vielleicht könnte der Guttenberg ja für uns ein paar Steuerbescheide fälschen und die Spritsteuer senken?
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:18 Uhr von Aviator2005
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist genug Öl da auf den Weltmeeren liegen die größten Tanker der Welt, voll mit dem allerfeinsten Rohöl, auf Reede (vor Anker) und warten nur darauf, bei explodierenden Ölpreisen, ihr Zeug wieder loszuwerden. Es wird z.Zt. viermal mehr Öl gehandelt, als real weltweit benötigt wird. Viele Länder haben ihre Erdölreserven bereits bei der letzten "Olkriese" erhöht. Wir werden von den Ölmultis und insbesondere von den Bänkern total verarscht. Schön Panik erzeugen, Treibstoffe bunkern und die Milliarden aus der Immobilienkrise wieder zurückholen.

Ferner benötigen die Scheichs dringen Geld. Dubai und Co. geht es inzwischen sehr dreckig. Eislaufen in der Wüste und die Autobahn in der Wüste, für den neuen Ferrari des Scheichs konnten wg. der Immobilienkriese ja erst einmal nicht gebaut werden. Ferner zickt das Volk auch ein wenig rum. Das muss besänftig werden.

Und was machen unsere VOLKSVERTRETER? Nix.. denn mit den steigen Ölpreis steigen ja auch die Einnahmen aus der Mineralöl- und Ökosteuer.

Supi..., damit ist meine Gehaltserhöhung zu Jahresbeginn wieder mal im Ar***. Danke.
Kommentar ansehen
25.02.2011 14:23 Uhr von kulifumpen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
wichtigster Lieferant für Deutschland? Ich erinner mich noch da es vor kurzem eine Tabelle bei Spiegel Online gab, wo ersichtlich war das Deutschland lediglich 0,06% seines Öls von Lybien bezieht...Auch bei den Unruhen in Ägypten stieg der Preis wobei ägypten ja nun weiß gott nich der größe exporteur ist...das ganze ist weidermal übelste Preistreiberei und die REgierung wird sich hüten was zu tun...heisst ja auch prozentual mehr einnahmen durch die Ökosteuer und die nächste diätenerhöhung muss ja bezahlt sein....
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:21 Uhr von jupiter12
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
GELOGEN !! Libyen gilt als einer der größten Erdöl-Produzenten der Welt. Vor allem die Qualität des Öls wird international geschätzt. Der Gaddafi-Staat gehört zu den wichtigsten Öl-Lieferanten Deutschlands. ....


Unter 1o % der deutschen Importe kommen aus Lybien.
Alles panik mache um die Preise zu treiben...


Benzin und Diesel sind uebrigens ABFALL, ein neben Produkt aus Oel....

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:36 Uhr von Robman4567
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
auch wenn ich hier minusse bekomme, so muss ich doch sagen, das die verteuerung von öl ja nicht nur bei den spritpreisen zu verstimmungen fürht, denn daran gekoppelt ist die produktion und transport von grundnahrungsmitteln und allem anderen, was hoffentlich dazu führen wird das endlich ein umdenken in bevölkerung stattfindet und der deutsche michel endlich erwacht und auf die strasse geht umd die regiden steuern und das bonzensystem abzuschütteln.
werdet endlich wütend.

anm.: auch ich halte es für unverschämt wie unsere politiker diese lobbyisten durch taschenfüllen und wegschauen deckt.
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:39 Uhr von majorpain
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Der Krieg da unten muss ja auch irgendwie finanziert werden.
Kommentar ansehen
25.02.2011 17:13 Uhr von iscariot
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ach ja. so ist der deutsche. früher stark heute schwach. läßt sich von der BRD alles diktieren. einfach mal an der tanke benzin klauen.
kann auch mal ganz lustig sein.
mittlerweile schäme ich mich echt für meine deutschen mitbürger. so schwach und angsterfüllt. des lebens nicht wert.
Kommentar ansehen
25.02.2011 17:51 Uhr von D4L
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@serverhorst32: Ohman, wer ist denn bloß dieses Arschl*ch, das das ganze Geld auffrisst, welches aus der Versteuerung von Benzin und co kommt. Ist es der Ramsauer oder die Merkel persönlich oder doch die Westerwelle, die das Geld in ungeahnt tiefen Höhlen bunkert?
Such denjenigen und hau dem mal ´n paar aufs Maul!
Ich geb´ dir mal ´n Tipp, schau als erstes mal in den Spiegel -.-

Autofahren aber kein Geld für Straßenbau etc. abdrücken wollen, das sind mir die liebsten!
(Wieviel Geld davon dann schlussendlich zweckgemäß verwendet wird ist ein anderes Thema)
Hat die Regierung schlagartig die Steuern auf Kraftstoffe erhöht weil in Lybien Krise ist oder wie rechtfertigst du dieses Urteil?

Die wahren Preistreiber sind die Spekulanten und geldgeilen Institutionellen die einfach nicht genung Geld&Macht haben können, wie es viele vor mir schon geschrieben haben...
Kommentar ansehen
25.02.2011 22:01 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Erhöhung der Erdölpreise nach der Libyenkrise: Es wird wohl nach der Libyenkrise zu einer weiteren Erhöhung der Erdölpreise kommen, weil die Krise dann vorbei ist.
Kommentar ansehen
25.02.2011 23:39 Uhr von Kappii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@D4L: Ich muss dir zustimmen. Denn selbst wenn, wie hier zu hauf behauptet, die Politiker sich mit den Steuern den Geldbeutel vollmachen würden, wäre der Anstieg bei den Preisen trotzdem nicht so hoch. Natürlich machen die Steuern einen Großteil des Preises in Deutschland aus, aber dass hinter diesem Geld keine Leistung steckt ist schlichtweg gelogen. Man sollte sich weniger über hohe Steuern beschweren, sondern lieber über Steuerverschwendungen reden.

Das Problem für den zeitnahen Anstieg des Rohölpreises sind die Spekulaten die mit Angst und Erwartungen ihr Geld verdienen.
Wenn China sagt das sie in Zukunft weniger Reis expotieren, steigen in Deutschland sofort die Preise für Reis. Aber da redet keiner von bösen Politikern und Steuern.
Kommentar ansehen
26.02.2011 00:48 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch nur, das zum gleichen Zeitpunkt das E10 eingeführt wurde.
Komisch ist auch, dass das E10 eigentlich günstiger als Super sein sollte.
Ist es auch aber nur weil das Super an Superplus angeglichen wurde...

Die bescheißen uns und denken wir bekommen es nicht mit.

Mein Onkel tankt jetzt SuperPlus in seine Schwalbe... Toll!!!
Kommentar ansehen
26.02.2011 01:26 Uhr von D4L
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es war mir von anfang an klar, dass ich nur negative Bewertungen kassiere. Alle meckern nur herum, dass der Staat sie "abzockt". Nur die wenigsten verstehen, dass dieser sagenumwobene Staat aus UNS Bürgern besteht und wir Steuern zahlen damit es so funktioniert, wie wir es gewohnt sind!
Wie erklärt man sich sonst, dass die FDP an der Macht ist?!?!? Die Steuersenkungspartei, abolut sinnfrei und menschenverachtend!
Wie es Volker Pispers schon sagte: das Gegenteil von FDP-Wähler ist Hirnbesitzer!
Kein SCH*ANZ hat was von Steuersenkungen! Wenn die Steuern gesenkt werden wird der Betrag wo anders wieder abgegriffen, da er sonst im Haushalt fehlt. Absolut elementar!
Kommentar ansehen
26.02.2011 05:03 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
D4L: Es geht aber mehr darum, dass das Geld was wir als Steuern abführen verschleudert wird und das leider ohne das wir einen Einfluss darauf haben.
Uns werden Dinge vorgegaukelt und nochmehr Steuer zu erheben, für Dinge die eigentlich schon durch andere Steuer abgedeckt werden sollten.

Beispiele der Abzocke:
-KFZ-Steuer für die Straßen... zusätzlich bald Maut?

-Alles wird teurer... Der Staat verdient mehr durch den Steueranteil!

-"Klimawandel" durch den Mensch - Politiker lassen sich mit CO2-Schleudern auch in den Urlaub fahren, auf Staatskosten natürlich.

-faule Menschen die nie in die Sozialkassen einzahlen werden und wollen, wie Arno Dübel, werden unterstützt... Studenten wie ich müssen nachts um drei aufstehen um Geld zu verdienen damit sie die nächsten Semestergebühren zahlen können. Und wenn dann die Schicht um acht Uhr zuende ist, geht ab zu Uni bis 17 Uhr.


Kurz, wir werden total verarscht und das Schlimme daran ist, hätte ich das vor zehn Jahren gesagt, wäre ich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt worden.
Aber heutzutage, einschaltquotengeilen Medien und Internet sei dank, sickert so einiges durch.

Wer glaubt wir leben in einer heilen Welt der sollte langsam aufwachen. Korruption und Bestechung sind nciht nur in Filme an der Tageordnung.

PS. Hat gerade einer einen Doktortitel abzugeben?
Kommentar ansehen
26.02.2011 08:15 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@D4L: So naiv wie du wäre ich auch gerne noch.
Kommentar ansehen
26.02.2011 14:56 Uhr von D4L
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Leeson: das widerspricht meiner Aussage nicht.

Das Problem was du hier beschreibst nennt man Kapitalismus gemischt mit einem minimal kleinen Teil Sozialismus, damit Menschen nicht verhungern, wenn sie keinen Job haben.

Faule Menschen gibt es, keine Frage. Es stimmt auch, dass jeder einen Job finden kann wenn er will, aber nicht ALLE(!) und deswegen brauchen wir diese Unterstützungssysteme.

Was ist schlecht daran wenn der Staat "dazuverdient", davon würden wir im besten Fall alle profitieren. Würde der Staat kein Geld für Straßenabu etc ausgeben müsste man alle 3 Monate die Stoßdämpfer auswechseln, schau rüber nach Russland was da der Winter verursacht und das Geld für die instandsetzung verschwindet durch Korruption in den Stadträten usw.
Und du sagst ja selber das alles teurer wird und dadurch der "Staat" dazuverdient, aber glaubst du dass der Staat das weiterhin zum selben Preis bezieht, selbst wenn es teurer wird?

Politiker und Staat sollte man sehr weit von einander trennen!


Leute wacht doch selber auf, das sind nicht die NUR die bösen Politiker( die ihr "Staat" nennt) oder die Wirtschaftsbosse, die kein Mitleid haben weil sie unmenschlich sind und uns alle verkaufen fur ein paar Euro. Es ist der Kapitalismus, der uns alle zu H*ren macht und langsam aber sicher sieht man auch in Deutschland diese eigentlich unübersehbaren Probleme. Dann schreien wieder alle rum und schieben jemandem die Schuld zu oder hacken auf H4-lernrum und gut ist. Weiter geht die Fahrt gegen den nächsten Baum.

Wer geht denn heutzutage arbeiten weil er etwas zur Gesellschaft beitragen will?? Oder gehst du, Leeson, studieren weil du die Welt verbessern willst??
Ich will ja niemanden bevormunden, aber ich sage mal 70% der Leute die studieren gehen, machen das wegen dem Geld, das sie später mehr verdienen als die nichtstudierten.
Damit man in diesem System erfolgreich wird, muss man seine Moral und Empathie am besten verbrennen und das geht am einfachsten, wenn man der betroffenen Person zeigt wie unfair das ist, was mit ihm geschieht. Das wäre speziell im Fall eines Studenten die mangelhafte Unterstützung Durch Den Staat. Wer gegen den Staat ist, ist gegen jeden der an diesem "Staat" teil hat.
Was heisst das für uns? Das bedeutet Steinzeit, jeder gegen jeden, freie Marktwirtschaft oder nennt es wie ihr wollt.
Wir Sind Staat (!!) und nicht die Marionetten die wir Regierung nennen.

@wussie
neues wort gelernt und mal unbedingt anwenden wollen?
ja ne is klar, naiv und so, so ey so
Es ist naiv zu sagen dass der Staat daran schuld ist, dass es uns soooo schlecht geht. Dass der Staat uns ausnimmt damit es uns schlecht geht.

[ nachträglich editiert von D4L ]

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?