25.02.11 07:59 Uhr
 237
 

Französisches Pop-Art Bild wird für über vier Millionen Euro verkauft

Das Bild von Martial Raysse "Last Year in Capri" wurde jetzt für über vier Millionen Euro versteigert. Damit darf es sich das teuerste Werk eines lebenden französischen Künstlers nennen.

Das Bild entstand im Jahr 1962 - also kurz bevor das erste Pop-Art-Werk von Andy Warhol (sein berühmtes "Campbell’s soup"-Bild) in Los Angeles ausgestellt wurde.

Die 1,8 Meter hohe gemalte Collage, deren Vorlage vermutlich aus einer Modezeitschrift stammte, positioniert Raysse als einen der Gründer von Pop-Art-Kunst. In der Vergangenheit wurden seine Arbeiten vor allem in Frankreich verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Verkauf, Kunst, Art, Pop-Art
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien
Dänemark: Bei gefundenem Torso handelt es sich um verschollene Journalistin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?