24.02.11 21:38 Uhr
 1.488
 

Fußball: Serbien steht vor einem Ausschluss aus dem internationalen Fußball

Der serbische Fußball könnte bald international nicht mehr vertreten sein. Die UEFA erwägt, bei weiteren Krawallen, in die serbische Fußballfans verwickelt sind, das Land für alle internationalen Begegnungen zu sperren.

Boris Tadic, serbisches Staatsoberhaupt, wurde von UEFA-Präsident Michel Platini über diesen Beschluss der UEFA informiert.

Serbische Fans fallen öfters durch negative Schlagzeilen auf. Serbische Hooligans provozierten im Oktober 2010 beim EM-Qualifikationsmatch Italien gegen Serbien nach sechs Minuten einen Abbruch der Partie. Vor kurzem wurden 14 Belgrader Hooligans wegen Beteiligung am Mord eines französischen Fans verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Serbien, UEFA, Hooligan, Krawall, Ausschluss
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 22:30 Uhr von crzg
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und was: können die spieler dafür?
Kommentar ansehen
24.02.2011 22:50 Uhr von ZeldaWisdom
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die Spieler können nichts dafür: Trotzdem ist es richtig. Zwar schade für die Spieler, aber wenn die Fans sich nicht im Zaum halten können... Selbst gemachte Leiden!
Kommentar ansehen
24.02.2011 23:00 Uhr von crzg
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
naja: dann kann man die mannschaft auch spielen lassen und nur die serbischen fans verbieten, dann sind sie selber schuld und wissen auch warum. fertig.
Kommentar ansehen
24.02.2011 23:50 Uhr von Copak
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Brice Taton hieß der Franzose.

http://www.brice-taton.com/...
Kommentar ansehen
25.02.2011 01:38 Uhr von MrFloppy89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@crzg: Im Prinzip gebe ich dir Recht, jedoch sind leere Stadien das pure Gift für jedes Fussballspiel. Vor allem bei so medienvertretenen Turnieren.

Leere Stadien = kein Geld.
Kommentar ansehen
25.02.2011 06:43 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn so etwas machbar wäre, dann für 1 Jahr Serbien nur im Ausland spielen lassen. Vielleicht wachen dann die Fans mal auf.
Kommentar ansehen
25.02.2011 09:23 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Kamalkurt: Das Spiel gg Italien welches abgebrochen wurde, fand IN Italien statt.

Der französche "Fan" wurde in Belgien (soweit ich weiß) getötet.
Die letzten Ausschreitungen waren in Russland

Bringt also nciht viel mit Ausland
Kommentar ansehen
25.02.2011 09:38 Uhr von spatenkind
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
gut so: nicht nur die serbischen fans sind unzumutbar, sondern auch die spieler. die serben spielen keinen sauberen fussball und provozieren ununterbrochen auf dem platz.
auch den beitritt in die eu sollte man ihnen verbieten, aber das ist ein anderes thema.
Kommentar ansehen
25.02.2011 09:42 Uhr von realCaleb
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hätte nicht gedacht, aber spatenkind hat recht.
Kommentar ansehen
25.02.2011 10:52 Uhr von VinceVega78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mehrmalige Bezeichnung Fan in diesem Zusammenhang ist unangebracht...
Kommentar ansehen
25.02.2011 10:52 Uhr von Nordwindx3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Die Serbischen Fussballmannschaften von jeglichen internationalen Fussball ausschließen!!! Sollen die Vollsparten dort sich gegenseitig die Köpfe einschlagen!

Haben die nicht sogar den Bus der Nationalmannschaft gestürmt um den Torwart zu lynchen weil der von einem Belgrader Verein zu eienem anderem Belgrader Verein gegangen ist. Und haben die ihn nicht sogar schon einen Sarg gebaut!?

Meine das irgendwo gelesen zu haben. Mir tuen nur die vernünftigen Fussballfans dort in Serbien leid, die unter Todesangst zum Fussball gehen müssten.

[ nachträglich editiert von Nordwindx3 ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 15:43 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht es hier nun um die Sportler oder geht es hier die Fans, bzw die Radikalen aus der europäischen Fußballzonen zu verweisen.

Wenn serbische Fans im Ausland sich sehr auffällig benehmen, sollte man sie dort verurteilen. Aber das ist ja richtig aufwendig für die Ausländer und kostet den Staat Geld.

Man sollte hier den Hebel ansetzen und sagen, das was ein Ausländer in Bezug auf Veranstaltungen, ich meine HOOLIGANS" müsste der Staat von dem die Ar.....cher" gerade stehen.

Dann wwürde kein Verband auf die Idee kommen, Sportler zu bestrafen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?