24.02.11 20:31 Uhr
 95
 

Frankfurt: Ikonenmuseum verlängert Marilyn-Monroe-Schau wegen hoher Besucheranzahl

Von den Organisatoren war geplant, dass die Schau über die Filmdiva Marilyn Monroe (1926-1962) bis zum 28. Februar gezeigt wird. Wegen der bereits etwa 6.500 Besucher haben sie sich jedoch entschlossen, die Ausstellung bis zum 10. März zu verlängern.

Anlässlich des 85. Geburtstags des im Juni 1926 geborenen und 1962 verstorbenen Filmstars wird mit dieser Exposition Marilyn Monroe gedacht. Gezeigt werden rund 300 Ausstellungsstücke, darunter auch viele Kleidungsstücke und andere Exponate der Filmikone.

Zum größten Teil hat die Museumsstücke der Sammler Ted Stampfer aus Mannheim dem Museum zur Verfügung gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Jubiläum, Marilyn Monroe, Frankfurt am Main
Quelle: www.artefacti.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 20:31 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leistung als Schauspielerin wird zwar von machen nicht so gewürdigt aber ihr „freizügiges“ –siehe Foto – Auftreten sorgte für Schlagzeilen. Sie beging damals mit einer Überdosis an Schlaftabletten Suizid.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?