24.02.11 20:13 Uhr
 346
 

PC-Games: USK fürchtet mehr Appelationverfahren zu politischen Zwecken

Nach dem Appelationverfahren im Fall von "Dead Space 2" fürchtet die USK nun, dass zukünftig vermehrt solche Anträge eingereicht werden. Durch das vereinfachte Prüfungsverfahren, das seit Anfang Februar angewandt wird, ist dies nämlich direkt nach der Berufung möglich.

Die Obersten Landesjugendbehörden in Nordrhein-Westfalen sehen dies allerdings skeptisch, da die einzelnen Länder indirekt dem System misstrauen und äußerten, dass man entweder zu dem System stehe oder dies zu politischen Zwecken nutze, wie im Fall von "Dead Space 2".

Der Bayerischen Sozialministerin Christine Haderthauer, die das Appelationverfahren eingeleitet hat, wird genau dies vorgeworfen, um sich zu profilieren. Ihr sei es gar nicht um den Jugendschutz gegangen und man gesteht ihr sogar "grobe Unkenntnis der rechtlichen Sachlage" zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jugendschutz, USK, PC-Spiel
Quelle: playfront.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück
65. Geburtstag: "Bild" verteilt 41 Millionen Gratis-Zeitungen an alle Haushalte
Prinz Harry überrascht mit Aussage: "Von uns will keiner auf den Thron"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 21:37 Uhr von syndikatM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: und einen mord den man nicht sieht, ist weniger schlimm als ein mord mit zeugen?
=
ist doch egal ob das spiel aus politischen zwecken für eine altersbeschränkung untersucht wird oder aus ehrlichen gründen, wenn raus kommt, das spiel hat die und die altersbeschränkung, dann hats die nun mal. ein spiel ist ja nicht minder manipulierend, nur weil es nicht zur untersuchung gebracht wurde (aus welchem unwichtigen grund (zb politischer zweck) auch immer)
Kommentar ansehen
24.02.2011 22:34 Uhr von Schreckofant
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was zum Henker ist überhaupt ein Appelationverfahren, hab ich meinen Lebtag noch nie gehört das Wort...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?