24.02.11 16:19 Uhr
 1.064
 

Lena, wer? - "Taken By A Stranger"-Schreiber musste sie erst googeln

Gus Seyffert hat das "Eurovision"-Lied "Taken By A Stranger" geschrieben. Für wen, das wusste der Songschreiber allerdings nicht.

Den Namen Lena hätte er googeln müssen, kennengelernt habe er sie auch noch nicht. Den Elektro-Pop-Song habe er auch nicht für den Wettbewerb geschrieben, das Lied existiere schon seit Jahren.

Zunächst hielt er den Grandprix für eine Art "Reality Show oder so was Ähnliches", als man ihm mitteilte, dass sein Song im Wettbewerb sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Lena Meyer-Landrut, Eurovision Song Contest, Taken By A Stranger
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 16:35 Uhr von bow13
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
und: wer ist denn jetzt diese Lena??
Kommentar ansehen
24.02.2011 16:48 Uhr von Dennis112
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist die die beim Eurovision Song Contest dieses Jahr nicht mal in die Top Ten kommen wird mit dem lahmen Song.
Kommentar ansehen
24.02.2011 17:07 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Rainer_Langhans: http://www.focus.de/...

Und das mit dem Rattengesicht und Frosch lass ich mal so stehen..
Kommentar ansehen
24.02.2011 17:22 Uhr von Rainer_Langhans
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Neid???? Worauf das den???

http://www.artikel5.de/
Kommentar ansehen
24.02.2011 17:59 Uhr von Rainer_Langhans
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich habe mal: gehört es gibt eine Ratte mit einem Gesicht das wie ein Frosch quakt... unglaublich!
Kommentar ansehen
24.02.2011 20:00 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Rainer_Langhans: Artikel 5 Grundgesetz:

"(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre."

Artikel 1 GG:

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Menschenwürde = Diskriminierungsverbote:

Sprachliche Diskriminierung:

Unter sprachlicher Diskriminierung wird jene Form des Sprachgebrauchs verstanden, bei der andere Personen oder Gruppen von einzelnen Personen oder Gruppen bewusst oder unbewusst verbal herabgesetzt, abgewertet, beleidigt oder angegriffen werden. Sprachlich diskriminiert werden kann man

*auf der Wort- oder Begriffsebene durch die Verwendung von Namen, Bezeichnungen und Begriffen, welche Geringschätzung zum Ausdruck bringen;

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?