24.02.11 15:38 Uhr
 472
 

Honduras: Wer innerhalb der eigenen Wohnung raucht, kann angezeigt werden

Am letzten Montag wurde in Honduras ein neues Anti-Raucher-Gesetz verabschiedet. Künftig ist das Rauchen an der frischen Luft und in öffentlichen Gebäuden fast überall verboten.

Aber auch in den eigenen vier Wänden ist man nicht mehr sicher für die Justiz. Das Rauchen in der eigenen Wohnung ist ab sofort nur noch erlaubt, wenn man damit niemand anders behelligt. Sollte sich jemand - ein Angehöriger zum Beispiel - durch den Rauch belästigt fühlen, kann er Anzeige erstatten.

Wird man angezeigt, weil man in der eigenen Wohnung geraucht hat und damit jemanden belästigte, kriegt man bei der ersten Anzeige eine Verwarnung. Wiederholungstätern drohen Geld- und Haftstrafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Wohnung, Rauch, Zigarette, Honduras
Quelle: newsfeed.time.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

:Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen
Hochrechnung: CDU siegt deutlich im Saarland
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz