24.02.11 14:29 Uhr
 344
 

Dessous-Check: Nach Berlin werden die größten BHs verkauft

Der Online-Shop "Enamora.de", der über das Internet Dessous vertreibt, hat für eine Untersuchung 10.000 Bestellungen unter die Lupe genommen. Sie schauten sich die Einkaufszettel ihrer Kundinnen aus Köln, Berlin, Leipzig, München und Hamburg genauer an.

Die Studie ergab, dass nach Berlin die meisten BHs mit Körbchengröße C bis F verkauft wurden. Rund 29 Prozent der Frauen aus Leipzig, aber nur etwa 22 Prozent der Münchnerinnen orderten Cup-Größe D oder größer.

Dafür geben die Münchnerinnen mehr Geld für Dessous aus. Sie investierten im Durchschnitt 64 Euro, während die Damen aus Berlin wie die Leipzigerinnen rund 50 Euro für die sexy Unterwäsche bezahlten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonDan
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Studie, Lifestyle, BH, Check, Dessous, Körbchengröße
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 15:47 Uhr von quade34
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind: keine BH´s, sondern Einkaufsbeutel. Haben sich beim Ladendiebstahl bestens bewährt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?