24.02.11 14:26 Uhr
 225
 

Verschmutzte Luft verursacht mehr Herzattacken als Kokain

In einer Studie, die jetzt in der Zeitschrift "The Lancet" veröffentlicht wurde, wird behauptet, dass die verschmutzte Luft eher eine Herzattacke verursachen kann als Kokain.

Damit ist die Gefahr, die von der verschmutzen Luft ausgeht, mit Alkohol, Kaffee und physischer Anstrengung gleichzusetzen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschreit Luftverschmutzung als "eins der führenden Gesundheitsrisikos" und geht davon aus, dass jährlich zwei Millionen Menschen vorzeitig daran sterben.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Krankheit, Kokain, Luft, Herzattacke
Quelle: www.moneyweb.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 15:03 Uhr von ElJay1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "BESCHREIT Luftverschmutzung" : Nette Formulierung ^^
Kommentar ansehen
25.02.2011 19:11 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte auch daran liegen, dass ca.5 Milliarden mehr Menschen verschmutzte Luft atmen als Kokain schnupfen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?