24.02.11 14:04 Uhr
 5.200
 

Projekt Plagipedi: Auch Doktorarbeiten anderer Politiker werden nun durchleuchtet

Nachdem im Internet bereits erfolgreich Karl-Theodor zu Guttenbergs Doktorarbeit nach Plagiatsstellen durchsucht worden war, schickt sich die Seite "Plagipedi" dazu an, auch die Arbeiten anderer Politiker zu durchleuchten.

Das Wiki soll "die Bemühungen all jener [zu] organisieren, die das Ziel eines integeren wissenschaftlichen Abschlusses bei unseren Regierenden kontrollieren wollen."

Als erstes nehmen sich die Plagiatfahnder die Arbeiten von Gregor Gysi, Angela Merkel, Guido Westerwelle, Edmund Stoiber und Frank-Walter Steinmeier vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Projekt, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat, Doktorarbeit
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 14:13 Uhr von martin@pc
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
GEIL :): die internet hat disch bei die eierr, politiker XD

ernsthaft: wer eine anständige arbeit abgeliefert hat, müsste eigentlich automatisch über gutenberg stehen. wer auch gepfuscht hat - und über ihn gemeckert hat - isn heuchler

vorstellen kann ich mir das iwie nur schwer, bisschen naivität möchte ich mir erhalten. sonst habe ich keinen grund später zu ragen.
Kommentar ansehen
24.02.2011 14:16 Uhr von RitterFips
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
na dann viel spaß: finde ich generell ne gute sache. Kommt bestimmt noch das ein oder andere raus^^
Kommentar ansehen
24.02.2011 14:18 Uhr von Götterspötter
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Arsch auf Grundeis :):) Das dürfte wohl bei dieser News die allgemeine Stimmung im Bundestag recht genau beschreiben :)

Ich pack mich schonmal mit einer Portion Popcorn aufs Sofa .... und warte was passiert *lach

And ..... by-the-way .....
Mich würden in diesem Zuge auch mal die Stasiakten der Linken ..... und die Geschäftsbeziehungen und Aktienpackete der Grünen interessieren .....

dort dürfte es alles andere als "koscha" zugehen !

.... was ein Spass :)
Kommentar ansehen
24.02.2011 14:25 Uhr von Aviator2005
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na endlich wurde auch mal Zeit. Jetzt wird es wohl jeden letzten Donnerstag im Monat eine Sondersitzung im Bundestag geben; Wer hat von wem abgeschrieben.... und als Strafe Doktor- oder Diplomtitel abgeben und nachsitzen.
Als zusätzliche Strafe gibt es denn 20 Peitschenhiebe vom Steuerzahler.

// (was auch immer) off
Kommentar ansehen
24.02.2011 14:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sijamboi eine Frage, die nicht verkehrt ist, ich wuerd denen so nen vom Staat bezahlten Job geben, als Kontrollgremium dafuer, was wir, das Volk alles so an Fuehrskraefte einstellen..

Es macht ja bei gewoehnlichen Wahlen schon einiges her, wenn auf den Wahlplakaten der Kandidat noch mit einem gewissen akademischen Grad geschmueckt ist. Das kann man mit der gewoehnlichen Bewerbung/Stellenausschreibung im Berufsleben vergleichen. Der Waehler traute eher studierten Menschen mehr zu, als Normalos...und was im Berufsleben bzgl. Urkundenfaelschung und Amtsanmassung juristische Folgen mit sich zieht, sollte es auch im Berufsleben der Politiker.
Daher ist die Idee nur fair gegenueber Herrn Guttenberg und alle, die meinen, es sei nur eine Hexenjagd auf Guttenberg, da andere ja bestimmt auch keine reine Weste haben...

So wie es wohl aussieht, schiebt man sich da oben ja auch die Titel gerne zu und braucht einfach nur schriftlich was, dass so aussieht, als haette man fuer den Titel auch was getan....
Kommentar ansehen
24.02.2011 14:36 Uhr von Leeson
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Findet meine volle Zustimmung!!! Mal schauen wer den Mund zu weit aufgemacht hat ;)
Kommentar ansehen
24.02.2011 14:40 Uhr von muhkuh27
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
gute sache: Am liebsten würde ich die Ergebnisse von der Opposition wissen.
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:04 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:17 Uhr von killerkalle
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
HALLO ?!?!?!??!?! warum wird sowas nicht früher gemacht ? Bei uns im Abi haben wir Hausarbeiten immer gedruckt und digital abgeben müssen damit man die leichter mit Arbeiten aus dem Internet abgleichen kann bei DOKTORARBEITEN scheint das nicht sooooo wichtig zu sein ...
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:19 Uhr von arestless
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Wer bei seiner Doktorarbeit bescheißt (schummeln finde ich zu weich, verzeiht also meine Ausdrucksweise) stellt keine hohen, wenn nicht gar keine Ansprüche an seine eigene Leistung. Wenn es jemandem vor seinem eigenen Gewissen so egal ist, wie gut er seinen Job erledigt, ist der dann wirklich zum Minister geeignet?
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:33 Uhr von sps
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wird einer erwischt haben andere darunter zu leiden ..... Aber im Ernst, wenn es ein Plagiat ist, dann ist es eine schwache Leistung für die Uni und die Professoren. Es wäre wirklich besser, denn Adel verpflichtet, wenn KTvonG sofort zurückgetreten wäre! Er hat damit dem Adel und den Bayern keinen guten Gefallen getan, denn er bewies wieder: die Doppelmoral lebe in Bayern und dem Adel hoch!
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:49 Uhr von Der_Hase
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt gehts los: Jetzt gehts los. ;-)
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@arestless: Jemand der Plagiate nutzt hat also keinen Anspruch an seine eigene Leistung??

Was hat die Ausführung seines Jobs bitte schön mit seiner Doktorarbeit zu tun?

Mal eiN beispiel aus der Wirtschaft.
Der Herr Ackermann damas Manager von Mannesmann war der angesehenste deutsche Manager. Als es Mannesmann nicht mehr so gut ging hat er einen Investor gesucht, Vodafone gefunden und Arbeitsplätze gerettet indem er Mannesmann nach Vodafone verkauft.

Dann kam heraus, dass Ackermann dabei für sein Aktienpaket eine "Bonuszahlung" bekommen hat. Auf einmal war es egal dass er Jobs gerettet hat, dass er die Firma gerettet hat. Er war der Buhmann weil er eine Prämie eingestrichen hat, die er inden Augen vieler nicht nehmen sollte.

jetzt frage ich dich. Hat er deswegen auf einmal schlechtere Arbeit geleistet?

Dass er bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben hat war falsch keine Frage (wobei man sich schon fragen muss warum diese "Plagiate" nicht aufgefallen sind, denn eine Doktorarbeit wird sehr genau geprüft) aber ist seine Arbeit deswegen auf einmal schlecht? Warum ist er deswegena uf einma ein schlechter Minister?

Definieren wir die Arbeit und Verdienste mittlerweile wirklich nach Titeln und "rechtlich" verliehenen Orden?
Kommentar ansehen
24.02.2011 16:19 Uhr von kostenix
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ich finde wer beschissen hat um an eine stelle zu kommen oder diese dadurch leichter bekommen hat, der hat diese stelle nicht verdient! punkt, aus, basta!

genau so wie, wenn ich mir ne fluglizenz fake, 10 jahre damit ohne probleme rumfliege und dann kommts raus... setzte dich dann noch in mein flugzeug?
Kommentar ansehen
24.02.2011 16:20 Uhr von GLOTIS2006
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig: Ich finde das ganze Tamtam darüber auf jeden Fall einen Ticken zu heftig. Das wird auf das übelste ausgeschlachtet.

Fakt ist jedoch, dass es hier nicht nur ums Schummeln geht, sondern auch um einen Straftatsbestand.

Die Uni verliert darüber hinaus ihren Ruf und der damals betreuende Professor gerät in Erklärungsnot.
Kommentar ansehen
24.02.2011 16:25 Uhr von ElChefo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hurra-Schreier: Kennt ihr das?

"Der grösste Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant"

...aber ist ja okay, solange es nur gegen Politiker geht.
Also manchmal, da kommen einem dann doch die Zweifel...
Kommentar ansehen
24.02.2011 16:29 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: "Das geht auch anders - ohne sich in der Öffentlichkeit zu profilieren."

Das Volk hat denke ich ein Recht darauf wenn es von Politikern belogen und betrogen wird. Das Volk hat denke ich auch ein Recht darauf zu erfahren, wenn ein Mann der das Land repräsentiert sich so moralisch verwerflich verhält, dass es schon an einer kriminellen Handlung grenzt.

Er hat Glück, dass gerade an seiner Uni keine eidestattliche Versicherung verlangt wurde, sondern nur ein "ehrenwort" als Unterschrift.

Seine "Ehre" ist er mit dem Betrug los.

Abgesehen davon, habe ich niemanden gesehen der sich damit profiliert hat den Betrug aufgedeckt zu haben... wo hast du denn sowas her?
Kommentar ansehen
24.02.2011 16:43 Uhr von TheInfamousGerman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genauu Warum nicht gleich ALLE Doktorarbeiten der vergangenen 30 Jahre nochmals kontrollieren. Ich denke, dass nicht nur Politiker "betrogen" haben...
Kommentar ansehen
24.02.2011 16:47 Uhr von Winneh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Serverhorst: "Das Volk hat denke ich ein Recht darauf wenn es von Politikern belogen und betrogen wird. Das Volk hat denke ich auch ein Recht darauf zu erfahren, wenn ein Mann der das Land repräsentiert sich so moralisch verwerflich verhält, dass es schon an einer kriminellen Handlung grenzt."

Das machen unsere Politiker seit mehreren Jahrzehnten und dazu werden sie immer dreister, das interessiert scheinbar auch keine Sau.
Aber bei einer Arbeit, wo nach zig Jahren herauskommt das er geschummelt hat - ist der grösste Skandal des Jahres.
Als erstes hätten die, die seine Arbeit bewertet haben auf die Abschussliste gehört - die habe nämlich ihren Job offensichtlich nicht richtig gemacht.

Die wirklich wichtigen wirtschaftlichen Probleme (Sozialsystem, Zeitarbeit, Mindestlohn usw) bekommen nichtmal annähernd soviel Aufmerksamkeit der Medien - woher das wohl kommt?
Sicher ist bescheissen nicht richtig, aber wir haben wirklich wesentlich schlimmere und auch wichtigere Probleme als das! Wenn die Medien mal so hinter den wichtigen Themen her wären, das wäre was...

[ nachträglich editiert von Winneh ]
Kommentar ansehen
24.02.2011 17:46 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoll? Ist es denn wirklich so sinnvoll, nun bei allen Politikern die Promotionen (und vielleicht auch noch Diplom- und Hausarbeiten) auf Plagiate zu überprüfen? Wäre es nicht beispielsweise sinnvoller, Ärzte auf die Echtheit ihrer Diplome usw. zu überprüfen? Mich stört es offen gesagt mehr, wenn Ärzte, die dafür nicht qualifiziert sind, operieren als wenn Politiker (und darauf wird es bei den meisten herauslaufen) irgendwo nicht ganz korrekt zitiert haben.

Ich würde mal behaupten, dass es in 50-90% aller Doktorarbeiten min. eine Stelle gibt, die nicht ganz korrekt zitiert wurde. Im Gegensatz zu Guttenbergs Arbeit kann man da aber wohl kaum von einem Plagiat sprechen.

Kompliment allerdings für die zumindest vorgegebene Parteienneutralität. Fehlt eigtl nur noch ein Grüner und vielleicht ein NPDler in der Liste, aber da findet sich bestimmt auch noch jemand ;)
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:02 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh & TheRoadrunner: "Das machen unsere Politiker seit mehreren Jahrzehnten und dazu werden sie immer dreister, das interessiert scheinbar auch keine Sau."

Darf ich dich erschießen und dann straffrei ausgehen weil die Bundeswehr in Afghanistan viel mehr Menschen tötet und dafür auch nicht belangt wird? Was ist denn das für eine bescheuerte Logik? Wenn jemand bei einer Straftat oder einem Betrug erwischt wird, dann muss er eben mit den Konsequenzen leben und Guttenberg hat sich beim betrügen eben zu blöd angestellt. Dafür aber ziemlich dreist, wenn er sogar den wissenschaftlichen Dienst noch missbraucht hat.

"Aber bei einer Arbeit, wo nach zig Jahren herauskommt das er geschummelt hat - ist der grösste Skandal des Jahres."

Nicht nur!
1. Hat er sein "ehrenwort" gegeben mit seiner Unterschrift bei Abgabe der Doktorarbeit und hat sich durch Betrug somit einen Titel erschlichen.
2. Hat er durch den Missbrauch des w. Dienstes einen Amtsmissbrauch begangen
3. Hat er seinen Lebenslauf manipuliert

Und ja wenn ein Verteidigunsminister der unser Land repräsentiert sowas tut, dann ist das ein RIESEN Skandal.

"Als erstes hätten die, die seine Arbeit bewertet haben auf die Abschussliste gehört"

Diese Arbeiten können nur Stichprobenartig kontrolliert werden, weil es schlicht zuviele sind, deshalb geben ja die Leute eidesstattliche Versicherungen ab oder eben bestätigen mit ihrer Unterschrift dass sie nicht betrogen haben.

"Die wirklich wichtigen wirtschaftlichen Probleme"

Die wirklich wichtigen Probleme sollten von Leuten bewältigt werden denen man vertrauen kann, und nicht von Lügnern und Betrügern!


@TheRoadrunner

"Ist es denn wirklich so sinnvoll, nun bei allen Politikern die Promotionen ... zu überprüfen?"

Warum denn nicht? Es werden keine Steuergelder verschwendet und wenn man dadurch Betrüger entlarven kann...

"Mich stört es offen gesagt mehr, wenn Ärzte, die dafür nicht qualifiziert sind, operieren"

Dann fang doch an und prüfe das. Die Gefahr durch einen falschen Arzt operiert zu werden ist sicher bei weitem geringer als durch einen kriminellen Politiker geschädigt zu werden, was quasi täglich geschieht.
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:30 Uhr von Hartz IV
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gut, aber auffällig ist dabei nur, dass Doktorarbeiten von CDU/CSU/FDP Politikern sowie von Industriegrößen durchleuchtet werden sollen.

Habe mir kurz die Arbeit von Guido angeschaut. Seine Diss ist doch echt ein Witz auf 150 (!!) Seiten.
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:30 Uhr von Herkoo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig: "Und wenn der gemeine Pöbel dann fertig ist nach oben zu treten und man seinen Neid durch Schädigung des Rufes genüge getan hat, kann man sich ja die Nachbarn Freude und Verwandte raussuchen."

Nach unten treten macht doch viel mehr spass,stimmt´s? So schön gegen die Harz 4rer zum Beispiel.Aber wie auch du gerade mitkriegst: Es wachen immer mehr auf.....Ist das nicht herrlich?
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:31 Uhr von diehard84
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wie wäre es denn: erstmal mit den grössten schreihälsen aus der opposition anzufangen und diese mal gründlichst zu durchleuchten und zwar nicht nur beim doktortitel falls sie einen haben...

gabriel, beck, Tritt-ihn, gysi und wie das ganze scheinheilige gesindel alles heisst...
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:31 Uhr von Winneh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
heh: Deine Vergleiche sind wohl ein bischen arg daneben, es geht um einen Titel der für seinen Beruf nicht die geringste bedeutung hat. Das ist nicht wirklich mit Mord vergleichbar.
"Die wirklich wichtigen Probleme sollten von Leuten bewältigt werden denen man vertrauen kann, und nicht von Lügnern und Betrügern!"

Achso, und wer sollte das dann machen? Unsere Politiker passen nämlich leider nicht auf deine Beschreibung.

Ich habe btw mit keinem Wort erwähnt das ich geschummel gut heisse oder gar befürworte - nur was da für ein TamTam gemacht wird ist absolut überzogen.
Das sollte mittlerweile jeder begriffen haben, das es nur der Hebel werden sollte um ihn aus dem Amt zu kicken.

Interessant ist jedoch wie immer ausgewichen wird, er ist nicht ehrlicher wie andere Politiker - jedoch mault er auch gegenan und setzt sich gelegntlich durch. Das ist weitaus mehr als man von den anderen Politikern behaupten könnte.
Wer sagt, es sei das Vertrauen weg - sagt gleichzeitig das er anderen Politikern tatsächlich ernsthaft vertraut.
Und sorry wenn ich das so sage, aber spätestens da ist jegliche Diskussion hinfällig, weil ich vor Lachen am Boden liege.

[ nachträglich editiert von Winneh ]

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?