24.02.11 13:52 Uhr
 11.622
 

Hardware-Sperre ärgert DSL-Kunden

Normalerweise dürfte der Betrieb von Dritthersteller-Routern am Internetanschluss kein Problem darstellen. Da aber einige DSL-Anbieter die Daten für den Betrieb unter Verschluss halten, ist ein Betrieb nicht möglich.

Dies geht nur mit der Hardware, die der DSL-Betreiber zur Verfügung stellt. Betroffen sind Anschlüsse, mit denen über das Internet telefoniert werden kann, sogenanntes "Voice over IP".

Wegen einer Gesetzeslücke sind Anbieter nicht verpflichtet, die entsprechenden Schnittstellen-Informationen zu veröffentlichen. Die Bundesnetzagentur kann aber nicht eingreifen, weil der Gesetzgeber keine Regelung getroffen hat und sie somit dagegen nichts machen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, DSL, Sperre, Hardware, Router
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 13:57 Uhr von rubberduck09
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Da kommt dann halt der eigentliche Router hinter den Provider-Router und judd iss.

Solange der Anschluß verdongelt ist mit der Hardware, hat der Provider auch bei einem eventuellen (Blitz-)Schaden pronto für Ersatz zu sorgen. Da könnte und sollte die BNA vielleicht mal ansetzen.

Das macht übrigens nicht nur Alice so. Auch 1&1 hat ähnliche Praktiken, wenn auch nicht ganz so übel.
Kommentar ansehen
24.02.2011 14:12 Uhr von tobe2006
 
+31 | -18
 
ANZEIGEN
tja: is halt so bei solchen kack anbieten wie 1&1 oder auch alice!
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:08 Uhr von PeterLustig2009
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Schon lustig dass das Problem nicht bei Alice: sondern bei deren Tochterfirma Hansenet auftritt :)

Bei 1&1 gibt es dieses Problem zum Beispiel gar nicht.

Mir ist das eh egal. Bin beim rosa Riesen und glücklich damit
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:23 Uhr von Atarix777
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"...weil der Gesetzgeber keine Regelung getroffen hat und sie somit dagegen nichts machen kann."

Naja, aber der Kunde schon! Wenn mir ein Angebot nicht gefaellt, dann nehme ich es einfach nicht an. Und wenn das alle so machen wuerden, dann wuerden die Anbieter zumindest wissen, was die Kunden wirklich wollen und koennten/muessten gleich umdisponieren.

Aber dafuer zahlen und jammern bringt nix!
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:35 Uhr von Sje1986
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bin ich froh das ich mein DSL-Anschluss bei der Telekom habe, da kann jeden Router verwenden der mir grade recht ist.
Hab seit 2 Jahren ne FritzBox 7050 dran die ursprünglich zu einem 1&1 Anschluss gehörte :D
Kommentar ansehen
24.02.2011 17:45 Uhr von wordbux
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
youtube-videos ruckelfrei: Versuche es mal mit dem Divx Player, der baut sich in youtube ein.

Zur News,
ich bin nun drei Jahre bei Alice und sehr zufrieden.
Als Router habe ich die Fritz!Box Fon 5140 und alles funktioniert.
Vorher war als Router eine Eumex IP 300 dran, hat auch fuktioniert.
Alice hat es als einziger Provider geschafft eine 12oooer Leitung zu schalten.
Die Telekom schafft nur 4000 (?)
Naja, so hat jeder seinen Favoriten und man kann die Provider nicht verallgemeinern.
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:17 Uhr von applebenny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
is irgendwie schon blöd, dass man seine zugangsdaten nicht bekommt und gezwungen ist diese hardware zu verwenden. als ich zu vodafone umziehen wollte habe ich auch nur so einen startcode bekommen. sau doof, da ich eine vorhandene fritzbox weiterverwenden wollte. aber andererseits klar, warum soll man meckern, man bekommt die hardware extrem günstig. und der startcode verhindert fehlkonfigurationen durch den kunden. und anderen router bzw. andere tk-anlage kann man auch hintendran hängen. das einzige blöde ist dann, dass mehrere geräte gleichzeitig laufen, was unnötig wäre, wenn man die zugangsdaten hätte. naja, muss jeder selber wissen ob es das wert ist
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:41 Uhr von W3sT
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Herrensocke: da gebe ich dir recht , lang lebe QSC ;)
Kommentar ansehen
24.02.2011 19:41 Uhr von Phoenix79
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@applebenny: Schön zu wissen, daß dies kein Startcode ist, sondern ein Modem-Installations-Code. Mit dem stellst du die EasyBox 802/803 so um, daß der USB-Port (meist mit UMTS-Stick) nicht mehr als primäre Internetverbindung benutzt wird, sondern dein Telefonanschluss.
Kommentar ansehen
24.02.2011 22:34 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre ja Akzeptabel wenn die Hardware in Ordnung wäre. Freunde von mir haben in der WG so ne weiße Drecksbox die nichts besseres zu tun hat als sich neu zu verbinden und das ziemlich oft über den Tag.

Naja ist besser geworden seit das interne Wlan abgeschaltet ist und die einen AP hintergeklemmt haben. Aber das kann es doch nicht sein.

Wird aber jetzt gekündigt.
Kommentar ansehen
25.02.2011 10:42 Uhr von maretz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck: Ok - also zahlst du Strom für
- das Modem
- den Router vom Provider
- deinen eigenen Router

nur damit du selbst entscheiden darfst welche Einstellungen du vornehmen möchtest? Sei es Port-Forwarding, Firewall-Einstellungen oder simple VPN-Tunnel die du aufgebaut haben willst? Und das obwohl dein vorhandener Router ggf. sogar schon nen Modem integriert hat - d.h. du bräuchtest nur genau EIN Gerät (neben dem Strom möchten die 3 Geräte Platz haben und sehen ggf. auch noch ganz supertoll aus wenn die da so rumstehen!)

Dazu kommt noch: Was passiert wenn du intern bereits eine VoIP-Anlage hast? Fritzbox, Horstbox - oder ne richtige Asterisk? Ohne Zugangsdaten kannst du deine TA nicht an deinen SIP-Account vom Anbieter andocken - schade eigentlich. Grade wenn man sich schon gute IP-Telefone gekauft hat möchte man aber ggf. diese an seiner bestehenden Anlage weiterbetreiben da dort noch ganz andere Dinge eingerichtet sind (guck dir mal an was die Asterisk kann - dann weisst du warum ich die jederzeit einer Fritzbox o.ä. vorziehen würde!).

Und welchen (sinnvollen) Grund gibt es für den Provider sich dagegen zu sperren? Das macht nur dann Sinn wenn er dir den Zugang zu anderen SIP-Providern blockt (z.B. Sipgate) damit du auch schön über den Provider telefonieren musst... DAS hat nichts mit freien Wettbewerb zu tun...
Kommentar ansehen
25.02.2011 12:34 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Atarix777: aber meistens weißt du das nichtmal vor Vertragsabschluss, ob sie dir einen NGN-Anschluss legen werden (Telefon über DSL, Zugangsdaten fest in der Box integriert) oder dein Telefon weiterhin an die (zuverlässigere) nostalgische Bundespost-Vermittlungstechnik hängen...
ist bei Alice auch abhängig davon wo man wohnt, also ob es da HanseNet-eigene Vermittlungstechnik gibt oder nicht, wenn nicht mieten sie bei der Telekom halt nur die DSL-Leitung und machen die Telefonie über VoIP, ist am Ende ja auch für den Kunden billiger;
somit haben wir hier nun diese Box stehen, das Teil verheizt knapp 20 Watt und wir können nicht viel dagegen tun außer den Anbieter zu wechseln...

[ nachträglich editiert von s-quadrat ]
Kommentar ansehen
25.02.2011 16:44 Uhr von cespo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem mit 1&1: Ich bin jetzt schon sehr lange bei 1&1 habe aber nie wirklich Probleme gehabt.
Und wenn ein Problem aufgetreten ist habe ich die Hotline angerufen und in spätestens 48 Std. war das weg.
Auch Einstellungen in der Fritz!Box habe ich schon x-mal durchgeführt.
Auch eine Labor-Firmware mit besonderen Extras habe ich des öfteren schon ausprobiert. Wie gesagt kein Problem. Ich bin mit 1&1 zufrieden. Vorher war ich beim "rosa Riesen" und der hat mich ganz schön verarscht. z.B. Ich bräuchte ISDN damit DSL besser läuft und hab Unmengen an Geld bezahlt. Auch beim Providerwechsel haben "Die" das Ganze verzögert
bis zum geht nicht mehr. Also wie gesagt 1&1 find ich bisher sehr gut. Kann es garnicht nachvollziehen daß etliche über 1&1 lästern... Vielleicht sollten diese Ihre Probleme mit der Hotline oder über E-Mail besser erläutern. Ciao macht´s gut

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?