24.02.11 11:09 Uhr
 3.531
 

Stehen die Umweltzonen in den Städten bald wieder vor dem Aus?

In Kürze tritt mit Leipzig bei einer weiteren Großstadt die sogenannten Umweltzone in Kraft. Doch jetzt regt sich in Brüssel Widerstand gegen solche Zonen. Der Grund dafür ist, dass diese Zonen nach Ansicht der EU nicht das erreichen, für was sie geschaffen wurden.

Die vorgegebenen Feinstaub-Grenzwerte werden trotzdem nicht eingehalten. Deswegen haben die USA solche Zonen abgeschafft. Selbst in Europa haben 20 von 27 Mitgliedsstaaten die Plakette wieder abgeschafft - auch wenn die EU Verfahren gegen diese Staaten eingeleitet hat.

Ein Leipziger EU-Abgeordneter sagte: "Brüssel hat erkannt, dass man mit dem Versuch, Staubwolken über der Stadt zu managen, gescheitert ist. Weil sie zum Großteil eben nicht aus der Stadt selbst kommen". Die Ansicht, dass Umweltzonen wenig Sinn machen, nimmt bei den EU-Politikern zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Leipzig, Wert, Feinstaub, Umweltzone
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Donald Trump erlaubt umstrittenen Waffenexport nach Bahrain

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 11:13 Uhr von dj-corny
 
+11 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:37 Uhr von rubberduck09
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@BastB: Partikelfilter - so eine sinnlose Erfindung.

Mir setzt sich der Filter regelmäßig alle 5000km massiv zu, weil ich eben unter der Woche nur 20km einfach zur Arbeit habe, was für die Reinigung nicht reicht. Noch dazu ist die Bordelektronik so blöde, das aber trotzdem zu versuchen, wodurch sich nur das Motoröl ständig verdünnt. Auf der Autobahn läuft keine Reinigung (Wochenende) - da wärs aber hilfreich und würde funktionieren. Die blinkende Vorglühlampe beim Reinigungsversuch wurde wieder abgeschafft, sodaß man auch keine Möglichkeit hat, zu erkennen, wann grade gereinigt wird und man evtl. nicht anhalten sollte (ergo: man sinnlos rumgurken soll um das zu abzuschließen)

Was habe ich davon: alle paar Monate Ölwechsel und immer mal wieder freibrennen in der Werkstatt. Und wenn man sich die Wolke hinterm Auto dabei ansieht: Das kann beileibe nicht gesund sein.
Zudem ständig _massiv_ erhöhten Verbrauch bei den sinnlosen Reinigungsversuchen.

Wenn ich das richtig sehe, müßte ich unter der Woche mit 3500 Touren rumeiern, was bei einem 1,9 Liter Diesel wirklich weh tut, um die nötigen Temperaturen überhaupt erreichen zu können.
Wozu hat denn der Scheißkarren einen 6. Gang, wenn man den nicht nutzen kann? Der Wagen zieht gut in dem Gang schon ab ca. 70 km/h prima, aber die Abgase sind dann auch aufgrund des _niedrigeren_ Spritverbrauchs und Drehzahl viel zu kalt.

Na Danke!
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:41 Uhr von Leeson
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: Ja so ist das in Deutschland.
Es wird immer nur an den Syntomen gearbeitet aber nie an den Ursachen.

@News
Die haben doch einen Zweck erfühlt.
Einige kauften sich neue Autos/LKW bzw. Filter.
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:42 Uhr von GhostMaster37083
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
dj-corny: Die von dir angesprochenen alten Karren sind aber nunmal nicht so gesundheitsgefährdent wie die neueren Autos. Denn sie produzieren weit weniger Feinstaub als neuere Diesel. Die dinger stoßen Ruß aus ohne ende aber der is weit weniger ungesund als der Feinstaub moderner Diesel OHNE Partikelfilter. Denn der grobe Ruß der alten Kisten dringt nicht in die Lungenbläschen der Lunge ein . Im gegensatz dazu der Feinstaub der ist so fein das er sich in den Lungenbläschen absetzt und da auch nicht so schnell wieder raus kommt.
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:42 Uhr von michel29
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: hmmm, du weisst schon dass es für manche Fahrzeuge KEINE Partikelfilter gibt zB ein VW Polo 6N2 1,7l Saugdiesel Bj2001...aber vielleicht bist du ja mit einem Golden Löffel im Mund geboren worden?!
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:50 Uhr von Stiffler2k4
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
man man deren Einsicht kommt aber "früh". Danke für meine verschwendeten Steuergelder!
Kommentar ansehen
24.02.2011 12:12 Uhr von Bender-1729
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Öko Argument Bonus!!! Wie immer. Sobald die Worte "Öko" oder "Umwelt" im Namen einer Aktion vorkommen, wird sie erstmal pauschal genehmigt, ohne vorher zu prüfen, ob sie überhaupt sinnvoll ist.

Das bittere Einsehen kommt dann meist erst nachher, wenn die Realität mal wieder brutal zugeschlagen und alle Wunschträume vernichtet hat ... und Milliarden von Euro in den Wind geblasen wurden.

Danke, liebe Öko-Faschisten!

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
24.02.2011 12:22 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ImmerNurIch: Naja Benziner sind schon mehr oder weniger davon ausgenommen. Alle Autos mit G-Kat haben meines Wissens nach ne grüne Plakete und Autos ohne G-Kat gibt es meines Wissens nach so gut wie keine mehr. Mal ganz zu schweigen davon das diese Umweltzonen ****** trotzdem totaler Schwachsinn ist.

[ nachträglich editiert von GhostMaster37083 ]
Kommentar ansehen
24.02.2011 12:26 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
rubberduck09: glaubst du auch was du da redest?
dein motoröl verdünnt sich weil die partikel im rusfilter verbrannt werden?

au weia au weia au weia............
Kommentar ansehen
24.02.2011 12:30 Uhr von jo-82
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
2Takt Stinkermofas und Roller verbieten: würde weit mehr bringen, wobei der Hauptanteil vom Verkehr ja eh gerade mal 10% sind, der Rest sind Heizungen und Industrie...
Kommentar ansehen
24.02.2011 12:36 Uhr von rubberduck09
 
+7 |