24.02.11 10:06 Uhr
 507
 

Lübben: Dieseldiebe wollten Polizeibeamte überfahren

An einer Baustelle entdeckten Polizisten zwei Männer, die an den Baustellenfahrzeugen hantierten. Als die zwei Personen die Beamten bemerkten, türmten sie zu ihren PKW.

Zurück blieben mit Kraftstoff befüllte Kanister. Die beiden Dieseldiebe fuhren mit ihrem Auto direkt auf die verfolgenden Beamten zu.

Die Gesetzeshüter konnten sich aus der gefährlichen Situation nur retten, indem sie zur Seite hechteten. Die Diebe konnten nicht gefasst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dieb, Diesel, Cottbus, Baustelle, Polizeibeamte
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 10:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie DIebe?? Ich denk die Kanister sind vor Ort verblieben. :)
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:00 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Meinst du ein frisch ertappter Dieb, verliert seinen Titel dadurch?

Demzufolge wäre Ladendiebstahl ja auch nicht strafbar, wenn man erwischt wird oder?

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:35 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is auch eine Definition: von "Wenn, dann richtig"... Oh Man, manche sind schon sehr dreist. Aber sie kamen ja auch noch damit durch.
Kommentar ansehen
24.02.2011 12:36 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hatte denn keiner von den beiden Polizisten die Möglichkeit die Autonummer zu lesen? Schwache Vorstellung der Beiden.

Meinem Sohn habe ich oftmals gesagt, wenn er mit dem Rennrad trainierte, wenn irgendein Autofahrer ihn anfahren sollte, sofort auf die Autonummer zu schauen. Und tatsächlich wurde er einmal von einem LKW bedrängt, dass ein Sturz nicht zu vermeiden war. Es war für mich eine Kleinigkeit den Fahrzeughalter festzustellen und ihn zur Rede zu stellen Er gab zu, dass er den Vorfall bemerkt hätte, aber der Meinung war, dass da weiter nichts passiert wäre.

Mein Sohn hat mit seinen 12 Jahren besser reagiert, wie die beiden Polizisten, die da viel mehr Erfahrung mit sich bringen sollten.
Kommentar ansehen
24.02.2011 19:41 Uhr von Getirnhumor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie waer´s eigentlich: mit dem "Wann?" in der Nachricht? Das ganze liest sich wie eine Gute-Nacht-Geschichte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?