24.02.11 09:56 Uhr
 603
 

Ansteckungsgefahr am Flughafen - wie man es schafft, trotzdem nicht krank zu werden

Peter Sheldon, der Vize-Präsident der Entwicklungsabteilung von Coverall Health-Based Cleaning System (USA), hat jetzt fünf Orte und Sachen genannt, die die größte Ansteckungsgefahr an Flughäfen bergen.

Platz eins belegt die Flugzeugtoilette. Dort finden sich Kolibakterien auf praktisch allen Oberflächen. Deshalb soll man immer ein Papiertuch benutzen, um die Tür, den Toilettensitz oder die Wasserhähne zu berühren. Außerdem soll man sich die Hände danach mit einem Desinfektionstuch reinigen.

Platz zwei belegt der Boden bei der Sicherheitskontrolle - deshalb soll man immer ein Paar Socken dabei haben. Platz drei geht an die Zeitschriften am Flughafen sowie an den Trinkwasserbrunnen. Den fünften Platz belegen Kissen und Decken, die einem während des Flugs zur Verfügung gestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Flughafen, Schutz, Ansteckungsgefahr
Quelle: travel.usatoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 09:56 Uhr von irving
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sheldons Empfehlung - für längere Flüge immer eigene Decken und Kissen mitnehmen und während des Flugs lieber eine Flasche Wasser kaufen, anstatt sich einen Glas "Leitungswasser" bringen zu lassen.
Kommentar ansehen
24.02.2011 10:14 Uhr von shadow#
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Da sind die Hypochonder wenigstens beschäftigt: Das mit der Toilette, und das man durch die Sicherheitskontrolle nicht barfuß gehen möchte, ist selbsterklärend. Öffentliche Zeitschriften und Trinkbrunnen sind ein Problem das sich nicht auf Flughäfen beschränkt.
Containerwasser im Flugzeug gibt es im Normalfall nur abgekocht als Kaffee oder Tee und die letzten Decken die ich bekommen habe waren single-use.

Anstecken kann man sich trotzdem noch prima aufgrund der Tatsache dass ein Flugzeug ein sehr enger Raum mit vielen Menschen drin ist.
Ausser man trägt einen Mundschutz. Dann sieht man aber auf jeden Fall aus wie ein Depp...
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:24 Uhr von uhrknall
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt so viele Ansteckungsgefahren Einkaufskörbe, Supermarkt-Semmeln, jede öffentliche Toilette samt Türgriffe, Sitze und Griffe in Zug, Bus oder Flugzeug usw.

Man kann nicht immer eine Ansteckung mit irgendwas ausschließen, aber eine gesunde und gut trainierte körpereigene Abwehr wirkt dabei Wunder.
Kommentar ansehen
24.02.2011 11:32 Uhr von elcaron
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Decken Finde ich auch merkwürdig ... die sahen bei mir immer absolut sauber aus und waren vorher abgepackt. Die werden die ja wohl nicht unbehandelt wieder einpacken ...

Interessieren würde mich, warum die Kopfhörer wieder eingesammelt werden. Kommt da neuer Schaumstoff drauf und die werden recyclet?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?