24.02.11 09:53 Uhr
 511
 

Holland: Anti-Piraterie Organisation "BREIN" lässt Usenet-Foren schließen

Die aus Holland stammende Anti-Piraterie Organisation BREIN ist jetzt erfolgreich gegen Usenet-Foren vorgegangen. Grund für die Aktion sind die urheberrechtlich geschützten Dateien, die über Usenet verteilt werden.

Vor einiger Zeit ging BREIN schon erfolgreich gegen das Usenet-Forum FTD vor. Nach diesem Erfolg nahm die Organisation nun weiter Foren dieses Netzwerkes ins Visier.

BREIN drohte den Foren damit, gegen sie gerichtliche Schritte einzuleiten, wenn sie nicht vom Netz gehen. Inzwischen haben elf Foren die Drohungen ernst genommen und sind offline gegangen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Holland, Forum, Organisation, Piraterie, Usenet
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 11:22 Uhr von Selle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
um mit anderem Namen in einem anderen Land wieder Online zu gehen...

Ist und blebt ein Teufelskreis!
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:57 Uhr von sesh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt immer noch genug Sharehoster.

Seht es ein, Leute: der Zug ist abgefahren. Entweder ihr bietet günstige Streamingmöglichkeiten an oder ihr seht gar kein Geld mehr.

Die Zeiten wo sich die Leute verarschen lassen sind ein für alle Mal vorbei!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück
Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?