24.02.11 09:51 Uhr
 43
 

Henkel möchte weiter auf Gewinnkurs bleiben

Das Unternehmen Henkel, das unter anderem Persil herstellt, hat ein Rekordjahr zu verbuchen. Sie haben Erlöse von 15 Milliarden Euro erzielt und am Ende einen Überschuss von 1,1 Milliarden Euro. Das ist fast das Doppelte im Vergleich zum Vorjahr.

Trotzdem möchte die fest etablierte Marke höhere Gewinne verzeichnen. Gründe dafür sind wachsende Rohstoffkosten und Wettbewerb sowie höhere Dividendenzahlungen. Wie der Gewinn maximiert werden soll, steht auch schon fest. Nämlich durch geringere Kosten.

Wie die Kosten gesenkt werden sollen, ist allerdings noch unklar. Bereits letztes Jahr hatte Henkel circa 3000 Mitarbeiter aufgegeben und hat zur Zeit noch 48.000 Beschäftige. Ob weitere Stellen gestrichen werden, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PFFF
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Umsatz, Henkel, Persil
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2011 09:51 Uhr von PFFF