23.02.11 19:34 Uhr
 218
 

Gütersloh: Zu viel Alkohol bei einer Fete - Zwei Teenager müssen ins Krankenhaus

Auf einer privaten Fete haben zwei Jugendliche soviel Alkohol konsumiert, dass sie mit einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Der Junge und das Mädchen tranken, obwohl die Eltern des Partyveranstalters harte Sachen nicht erlaubt hatten und immer ein Auge auf die Feiernden warfen, unbemerkt harte Sachen.

Als der Zustand des Jungen und des Mädchens aufgrund des übermäßigen Alkoholgenusses immer bedrohlicher wurde, alarmierte man die Sanitäter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Krankenhaus, Teenager, Gütersloh
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 19:34 Uhr von mcbeer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Frage hätte ich jetzt dazu. Haben die Eltern des Gastgebers ihre Aufsichtspflicht verletzt? Kann man überhaupt gegen solche Saufgelage etwas tun?
Kommentar ansehen
23.02.2011 19:39 Uhr von Earaendil
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Asoziale halt wir ahben als Teenager auch getrunken,aber nie bis der Arzt kam .. wie kann man sich selbst gegenüber sowenig Würde haben,und sich vor allen Leuten zulaufen lassen.
Schlechte Erziehung .. hoffentlich haben sie sich schön elend gefühlt...vlt schreckt das ja doch noch etwas ab...
Kommentar ansehen
23.02.2011 21:02 Uhr von Earaendil
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Truth: sicher..aber zwischen kotzen und nem krankenwagen ist schon noch ein unterschied ;)
Kommentar ansehen
24.02.2011 13:28 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Eltern hatten immer ein Auge auf die Feiernden geworfen. Statt mit Augen rumzuwerfen, hätten sie lieber ihre beiden Augen aufmachen sollen und die Freaks besser beobachten sollen.
Kommentar ansehen
28.02.2011 14:07 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Oh der Moralapostel ist wieder da :)

und natürlich, wie könnte es auch anders sein, sind alle die scih betrinken asozial und die Eltern sind obendrein auch noch schuld.

1. Asozial = Gegen die Gemeinschaft, hat eher wenig damit zu tun wenn man sich volllaufen lässt
2. Die Eltern können nur bedingt etwas ahnden, denn nur wenn sie da sind (ist bei Partys bei Freunden eher selten gegeben)

[...]wie kann man sich selbst gegenüber sowenig Würde haben,und sich vor allen Leuten zulaufen lassen.[...]
Ich weiß ja nciht inwieweit du schon Erfahrungen mit Alkohol gehabt hast (deinem Post zufolge nicht allzuviel)

Ich habe selbst schon (als ich ncoh jünger war) auf einer party "Meiern" mit Vodka-Brause gespielt. Das Spiel ging ziemlich zügig voran und so nach 2 Stunden hatte ich ne halbe Flasche intus. Ich habe die ganze Zeit über auf dem Boden gesessen und an einer warmen Heizung gelehnt.
Erst als ich aufstand weil meine Blase drückte, wurde mir plötzlich schwindelig und alles drehte sich

Und wenn die Eltern an so einem Abend ab und an mal vorbeiscahuen (man will ja auch kein Spielverderber sein) kann in ner halben Stunde extrem viel passieren
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:28 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hätten die Elterm keinen Hochprozentigen zu Hause gehabt, wäre es vielleicht auch nicht zu diesem Geschehen gekommen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?