23.02.11 17:40 Uhr
 196
 

Mentale Steuerungen für Prothesen, Rollstühle und Roboter vorgestellt

US-Forscher stellten unlängst eine Armprothese vor, die nur mit mentaler Kraft gesteuert werden kann. Diese gehört jedoch nicht zu den einzigen Maschinen, die mit Gedankenkraft gesteuert werden können.

An der Schweizer "Ecole Polytechnique Federale" wurde ein Rollstuhl entwickelt, der sich ebenfalls mit Gedanken steuern lässt. Solche Entwicklungen könnten für viele Menschen mit Handicap eine Erleichterung bringen.

Die Schweizer "Ecole Polytechnique Federale" entwickelte auch einen Roboter, der von Menschen, die vollends gelähmt sind, nur mit der Kraft der Gedanken gesteuert werden kann. Mit der Verwendung einer Gedankensteuerung könnten zudem viele hilfreiche Geräte weiter modifiziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Roboter, Rollstuhl, Prothese, Handicap
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?