23.02.11 16:34 Uhr
 113
 

Neuseeland: Frau wird nach 25 Stunden aus Erdbebentrümmern gerettet

Noch immer sind die Rettungskräfte in Christchurch im Einsatz. Seit nun mehr 24 Stunden nach dem verheerenden Erdbeben in Neuseeland suchen die Helfer immer noch nach Verletzten unter den eingestürzten Trümmern.

Nun gelang es dem Rettungsteam eine Frau, die unter ihrem Schreibtisch des Pyne-Gould-Corporation-Gebäudes eingeklemmt war, zu retten. Sie hatte sich während des Bebens per Hechtsprung unter dem Schreibtisch versteckt, wurde dort aber eingeklemmt.

Der Bürgermeister Christchurchs sagte nach der Aktion, sie wäre "das Wunder des Tages". Doch es sind noch längst nicht alle Vermissten gerettet, mindestens 300 Menschen werden noch gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Neuseeland, Trümmer, Rettungsaktion, Christchurch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 16:34 Uhr von oPoSpi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Reife Leistung des Rettungsteams. 25 Stunden unter den Trümmern durchzuhalten ist was. Mein allergrößten Respekt gilt der Frau & dem Team.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?