23.02.11 16:15 Uhr
 11.945
 

GEZ-Werbeaktion: Gebührenzahler stören Fernsehsendungen

Eine ganz besondere, guerilla-artige Aktion hat der öffentlich-rechtliche Sender "Radio Bremen" ins Leben gerufen, um sich bei den Gebührenzahlern zu bedanken.

So platzten in diverse Sendungen des Regionalsenders Zuschauer ins Bild und störten somit die Sendungen. Doch diese Aktionen waren geplant, denn die Störer bekamen nur als Antwort auf ihre Störaktion: "Sind Sie Gebührenzahler? Dann dürfen Sie das!"

Unter anderem stürmte ein Werder-Fan eine Sportsendung, in einer anderen Sendung wurde der Moderator geküsst und in der Sendung "3 nach 9" naschte ein Zuschauer vom Obst, als der Moderator Giovanni di Lorenzo mit Kati Witt plauderte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gebühr, GEZ, Werbeaktion, Guerilla-Marketing, Radio Bremen
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 16:18 Uhr von Mui_Gufer
 
+90 | -3
 
ANZEIGEN
mein chef stört mich auch hin und wieder, wenn ich nasebohrend im büro sitze.
aber der darf das, weil er mich bezahlt.
Kommentar ansehen
23.02.2011 16:28 Uhr von Darrkinc
 
+92 | -5
 
ANZEIGEN
soll: diese mist-aktion jetzt den raub rechtfertigen? stoppt die gez! wenn sich alle verweigern, haben die saecke keine chance
Kommentar ansehen
23.02.2011 16:57 Uhr von Leondriel
 
+52 | -2
 
ANZEIGEN
Guter Grund, die Sendungen zu besuchen: Ich find, das ist ein sehr guter Grund, diese Sendungen zu besuchen. Sich mal bei Gottschalk aufs Sofa setzen, beim Musikantenstadl den Stecker ziehen... und wenn einer was dagegen hat "Ich zahl auch Gebühren, ich darf das" sagen ;)
Kommentar ansehen
23.02.2011 17:15 Uhr von Marooned
 
+60 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde die GEZ gut, Gebühren müüssen sein: leider habe ich damals, als ich umgezogen bin, vor ca 25 Jahren, vergessen mich da anzumelden, und hatte seitdem auch nie Zeit dafür. Ob ich das wohl noch nachträglich machen kann?
Kommentar ansehen
23.02.2011 18:02 Uhr von Capybara
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Die Aktion: erinnert mich etwas an die Guerilla Marketing Aktion, bei der ein afrikanisches Kind ins Studio rennt und verschiedenen Moderatoren das Wasserglas leertrinkt. Damit sollte damals auf Trinkwasserknappheit o.ä. aufmerksam gemacht werden.

Die GEZ Aktion vermittelt aber genau das Gegenteil von dem was sie erreichen will. Für mich ist hier die Aussage eher "Meld bloß nicht deinen Fernseher an, sonst laufen dir ständig bescheuerte Gebührenzahler durchs Bild"
Kommentar ansehen
23.02.2011 19:35 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und ich: will das garnicht :)