23.02.11 14:14 Uhr
 1.206
 

Die Weichen für Islam-Unterricht in NRW sind gestellt

Der Koordinierungsrat der Muslime und die Grünen-Politikerin Sylvia Löhrmann haben eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet und somit die Weichen für eine flächendeckende Einführung des Islam-Unterrichtes in Nordrhein-Westfallen gestellt.

Der daraus hervorgehende Gesetzesentwurf könnte etwa 320.000 muslimischen Schülern zu Gute kommen. Unterstützt werden soll das Vorhaben von einem Islam-Beirat, der bei der Planung des Unterrichtes hilft.

Dieser Einigung war bereits ein Modellversuch namens Islam-Kunde in Schulen vorausgegangen. Mit der Einführung des neuen Islam-Unterrichts kann bereits im Schuljahr 2012/13 gerechnet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Islam, NRW, Religion, Unterricht
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 14:41 Uhr von nightfly85
 
+51 | -10
 
ANZEIGEN
Ich fasse es nicht wie war das mit der Integration? Wie soll Murat und Felix gute Kumpel werden, wenn jedes Grüppchen stets für sich lernt? Diesen ganzen Religionsunterricht kann man eh in die Tonne kloppen. Warum lernt man nicht in Reli, dass Religion der Auslöser für viele Kriege und Unruhen ist?
Kommentar ansehen
23.02.2011 15:47 Uhr von HubuMubu
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@cortexiphan

Vernünftige Einstellung.

Wobei ich der Meinung bin das Religions unterricht durch Ethik unterricht ersetzt werden sollte. Da würde man dann etwas über alle Religionen lernen. Das würde für ein offenen miteinander sorgen und keiner wäre benachteiligt.

@Siel

wenn katholiken und evangelen religions unterricht haben warum nicht auch moslems? Entweder alle oder keiner. Wäre es einProblem für dich wenn Moslems die gleichen Rechte haben wie alle andren? Der Christl. Reli unterricht wird ja nicht abgeschafft.

Klar ne Schule auf der 2 Schüler muslimischen Glaubens sind macht sowas natürlich keinen Sinn aber bei 15 + schülern die so eine klasse füllen würden wäre das nur angebracht
Kommentar ansehen
23.02.2011 15:48 Uhr von xlibellexx
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@ Cortexiphan: bin ganz deiner Meinung , weil einfach hier die Übermittlung der Religion im Islam , hier richtig gemacht werden kann !

Fakt ist , das Religion , Nährboden für alle Kriege und Missverständnisse sind , um dies endlich in den Griff zu bekommen und falsche Religionsvermittlung zu unterbinden , kann es nur so Fruchten , das Gläubige sich die Religion in richtigen Schulen , sich das Wissen holen , und nicht von einem möchtegern Islamisten , der das Unwissen der Menschen (der Jungen Unwissenden Menschen) Vergiftet.
Siehe Asien , was jetzt die Menschen für Reaktionen vorbringen , nach Hunderten von Jahren unterdrückung und Erniedrigungen !

An Alle Leser , nicht immer Pro und Contra . Was nützt es wenn Menschen es falsch vermittelt bekommen und wir diese Menschen beschuldigen , wer Falsches und Hinterhältiges vermittelt bekommt und getäuscht wird , und der es angenommen hat , gibt dieses Wissen auch weiter !
Kommentar ansehen
23.02.2011 16:15 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Suuuuuper: Anstatt generell sämtliche Dinge die nichts mit Bildung zu tun haben aus der Schule zu verbannen bekommen jetzt auch noch Moslems ihre Märchenstunde.
Privat können die Leute ja gerne machen was sie wollen, aber Schulen sind dazu da Wissen zu vermitteln, nicht Glauben.
Kommentar ansehen
23.02.2011 17:52 Uhr von stephanmn
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Ich bin mir nicht sicher, ob du weißt, was mit westlichen Werten gemeint ist. Ich will es dir erklären:
Dazu gehört unter anderem auch die Religionsfreiheit, was soviel bedeutet, dass auch Muslime in Deutschland durchaus einen Religionsunterricht haben dürfen.
Und bitte mach dich nicht lächerlich; natürlich haben Muslime in Deutschland die gleichen Rechte wie Christen.
1. Machen die Menschenrechte und unser Grundgesetz keine Unterscheidungen bezüglich der Religion und
2. Auch wenn in manchen muslimischen Ländern Christen nicht die gleichen Rechte haben wie Muslime und gar verfolgt und getötet werden, bedeutet das nicht, dass dies in Deutschland andersrum genauso geschehen muss. Das würde ja so etwas wie "Auge um Auge; Zahn um Zahn" bedeuten und die Einführung der Scharia hattest du ja bereits abgelehnt ;)

Also du solltest deine verfassungsfeindlichen Ansichten überdenken. Mit westlichen Werten haben die nichts gemeinsam.
Kommentar ansehen
23.02.2011 18:31 Uhr von wordbux
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Islam-Unterricht: Jedes Land züchtet sich seine Feinde selbst.
Ein Dank an die grünen Spinner.
Kommentar ansehen
23.02.2011 19:48 Uhr von Registrator
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt der anderen wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte"
Arthur Schopenhauer

Islam-Unterricht an deutschen Schulen.. Ibrahim Abou Nagie – schön zuhören
http://www.youtube.com/...
und:
http://www.youtube.com/...

Das ist für mich kein Unterricht mehr! Aber was will er machen, lügen?

Ich wär ja für Islam-Unterricht schon im Kindergarten.

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

"Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz"
Karl Popper
Kommentar ansehen
24.02.2011 00:16 Uhr von PapaDerMandy
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Nazis: Oh man SN wieder voll davon

<< ZITAT: "Lieber in einer öffentlichen Schule als in iner hinterhofmoschee, wo man keinen Einfluss hat."
Dagegen gibt es ein ganz einfaches Mittel: Verbieten! >>

Ach klar, ALLES VERBIETEN, aber bei den Killer Spielen warst du vehement dagegen


<< ZITAT: "Wäre es einProblem für dich wenn Moslems die gleichen Rechte haben wie alle andren?"
Für MICH wäre das ein Problem, solange in muslimischen Ländern Christen in ihrem Glauben eingeschränkt werden! Solange in muslimischen Ländern Christen wegen ihrem Glauben verfolgt werden! Solange in muslimischen Ländern Christen wegen ihrem Glauben ABGESCHLACHTET werde >>

Achso wenn einer dein Kind vergewaltigt, vergewaltigst du auch sein Kind, nach dieser Logik zufolge.
Sorry deine Argumente sind keine Argumente sondern selber fundamentalistisch.
Kommentar ansehen
24.02.2011 10:54 Uhr von PapaDerMandy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Chorkrin: << Nunja, ausser das im Gegensatz zu Killenspielen inzwischen offentsichtlich sein dürfte das in vielen fanatischen Koranschulen die von islamistischen Laienpredigern betrieben werden und die ohne staatliche Kontrolle sind vermehrt kleine Fundamentalisten und im schlimmsten Fall wirklich Mörder herangezüchtet werden. >>

Und hier wären sie unter staatlicher Kontrolle, deswegen hätte ich nichts dagegen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?