23.02.11 12:16 Uhr
 14.605
 

Australien: Soldaten zahlten Prämien für Sex mit Kolleginnen

Das australische Marineschiff "HMAS Success" sorgt derzeit mit Skandalen für ähnliche Schlagzeilen wie die deutsche "Gorch Fock".

Die australischen Kadetten sollen Prämien für Sex mit ihren Kolleginnen ausgelobt haben. Der Geschlechtsverkehr soll regelrecht buchhalterisch festgehalten worden sein.

Durch Einschüchterungen sei diese Praxis geheim geblieben, doch nun beschwerten sich andere Schiffsmitglieder über dieses "rücksichtslose Sexualverhalten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sex, Australien, Soldat, Marineschiff, Kadett
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 12:32 Uhr von DeepForcer
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
naja: solange dort keine(r) zum Sex gezwungen wird sollen Sie doch wetten und festhalten was sie wollen. Ist vielleicht weniger gefährlich als zu wetten wer den Mast schneller hoch und wieder runter klettern kann....
Kommentar ansehen
23.02.2011 12:37 Uhr von rpk74ger
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
...beschweren sich andere Schiffsmitglieder: zu geizig oder ihren Frauen zu Hause treu? Oder nicht schön genug und mit dem Erlös unzufrieden?
Kommentar ansehen
23.02.2011 13:04 Uhr von PeterLustig2009
 
+52 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Autor: Wenn du nicht in der Lage bist eine Quelle wiederzugeben dann lass es doch einfach!!!

Aus der Quelle
[...]Australische Medienberichte, wonach es eine regelrechte Buchhaltung über die Sexualkontakte gegeben haben soll, bestätigte er hingegen nicht.[...]
Trotzdem schreibst du
[...]Der Geschlechtsverkehr soll regelrecht buchhalterisch festgehalten worden sein. [...]
Das ist de facto falsch!! Richtig wäre gewesen Vermutungen wonach der Geschlechtsverkehr regelrecht buchhalterisch festgehalten worden sein soll, bestätigeten sich nicht!!!

Aus der Quelle
[...]Einschüchterungen hätten dafür gesorgt, dass die Praxis auf dem Schiff totgeschwiegen worden sei, schrieb der pensionierte Richter Roger Gyles in einem Gutachten.[...]
Du dichtest noch dazu dass sich Besatzungsmitglieder beschwert hätten, dabei steht in dem ganzen Artikel nciht ein Wort davon

Da das auch nciht deine erste News ist kann ich nur Absicht vermuten
Kommentar ansehen
23.02.2011 14:00 Uhr von dommen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das ne News wert? Was die da machen, ist das älteste Gewerbe der Welt...
Kommentar ansehen
23.02.2011 14:01 Uhr von Jerryberlin
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Dagegen ist ja: die Gorch Fock ein wahres Schlauchboot :)
Kommentar ansehen
23.02.2011 14:02 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Ich halte schon Männer die freiwillig bei sowas mitmachen für nicht ganz richtig, aber als Frau muß man doch echt bescheuert sein sich auf engstem Raum mit Typen abzugeben die logischerweise nach Monaten auf See mächtig "unter Druck" stehen.
Mit hätte es mehr als gewundert wenn solche Dinge nicht passiert wären.
Kommentar ansehen
23.02.2011 16:34 Uhr von Darrkinc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@peter: mozzer ist und bleibt ein shorty-geier. dem gehts nicht um qualitaet oder wahrheitsgehalt...
Kommentar ansehen
23.02.2011 18:09 Uhr von cefirus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gorch Fuck: Eine Rariät? Psss.... Dort draussen auf See, wo Männer und Frauen auf engstem Raum über längere Zeit zusammen leben, wird es nur so von Gorch Fucks wimmeln.
Kommentar ansehen
23.02.2011 21:23 Uhr von Acun87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
geil: lass mal direkt auf lebenszeit verpflichten :D
Kommentar ansehen
23.02.2011 22:05 Uhr von PerfektMind
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
selber schuld wenn man Frauen auf ein Militärschiff setzt...
Kommentar ansehen
24.02.2011 00:54 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich frage mich immer, ob bei manchen meiner Geschlechtskollegen das Leben nur aus Sex besteht.
In meinen wildesten Zeiten war ich nicht so sexgeil, dass ich mir auf einem Schiff (oder einem anderen begrenzten Raum) ausgerechnet die Frauen auserkoren hätte, auf die alle scharf waren.
Sex ist doch kein Wettbewerb!
Kommentar ansehen
24.02.2011 12:26 Uhr von neminem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vllt hatten die frauen: auch angst. und haben deshalb lieber das geld genommen als am ende des tages einfach vergewaltigt oder gehänselt zu werden.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?