23.02.11 11:27 Uhr
 180
 

Wissenschaftler taufen eine neu entdeckte Dinosaurierspezie "Donnerschenkel"

"Brontomerus mcintoshi" oder auch "Donnerschenkel" haben die Wissenschaftler vom University College in London eine neue Dinosaurierspezie getauft. Das Fossil des großen Tiers wurde in Utah, USA ausgegraben, in einer Gesteinsformation aus der frühen Kreidezeit (vor ca. 110 Millionen Jahren).

Der Riese wog wohl um die sechs Tonnen und vom Kopf bis zur Schwanzspitze war er immerhin zehn Meter lang. Seinen Namen hat er deshalb bekommen, weil er der Rekonstruktion zufolge über riesige Schenkelmuskeln verfügte und seinen Zeitgenossen ordentliche Tritte verpassen konnte.

Die Ergebnisse der Untersuchung von den Knochen des "Brontomerus mcintoshi" werden jetzt im Journal "Acta Palaeontologica Polonica" veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Dinosaurier, neu, Spezie
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?