23.02.11 11:20 Uhr
 94
 

Frankfurter Kunsthalle Schirn zeigt Gemälde von Eugen Schönebeck

Ab dem heutigen Mittwoch ist in der Frankfurter Kunsthalle Schirn unter dem Motto "Eugen Schönebeck 1957-1967" eine Ausstellung des Malers Eugen Schönebeck zu sehen.

Dabei werden 60 Arbeiten des im Jahr 1963 geborenen Künstlers zu sehen sein. Laut der Kunsthalle verdankt man dem Künstler "einzigartige Werke zwischen Abstraktion und Figuration".

Eugen Schönebeck, der in Heidenau bei Dresden zur Welt kam, studierte ab 1957 an der Ost-Berliner Fachschule für angewandte Kunst. 1957 siedelte der Künstler in die Bundesrepublik über. Die Ausstellung wird bis zum 15. Mai zu sehen sein.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gemälde, Kunsthalle, Kunsthalle Schirn, Eugen Schönebeck
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 15:00 Uhr von nichtvergessen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also bitte: In der Zeit gibt es ein sehr intressantes Interview mit Herrn
Eugen Schönebeck.
Wenn man einen Beitrag ueber diesen Kuenstler bringt, sollte man auch erwaehnen dass er seit 30 Jahren nicht mehr malt...

http://www.zeit.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?