23.02.11 10:09 Uhr
 233
 

Arbeitsunfälle: Zahl auf historischem Tiefststand

Seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zahl der Arbeitsunfälle noch nie so niedrig wie im Jahr 2009. Das ist dem jährlichen Bericht zum Stand der Arbeitssicherheit zu entnehmen. Herausgeber ist die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Dem Bericht zufolge verletzten sich in dem Jahr rund 975.000 Personen während der Arbeitszeit. Laut einem Nachrichtenportal ist das ein "historischer Tiefststand". Hingegen stieg die Zahl der Berufserkrankungen mit Todesfolge um 373 auf insgesamt 2.803.

Mit 49,1 Prozent zählt die Asbest-Verseuchung dem Bericht zufolge immer noch zu den häufigsten Berufskrankheiten. Dieser Gefahrstoff ist krebserregend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: asich
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unfall, Sicherheit, Zahl, Arbeitsplatz, Tiefstand
Quelle: www.arbeitssicherheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 11:03 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer bitte soll sich noch verletzen?
alles ist robotisiert und automatisiert.

der arbeitsschutz steht doch schon neben dir wenn du nur vergisst dir als bauarbeiter nach dem pissen die hände zu waschen.
Kommentar ansehen
23.02.2011 11:07 Uhr von DerN1cK
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@lou-heiner: Mein Dachdecker ist kein Roboter, glaub ich jedenfalls.
Passieren kann immer was. Auch ein technischer Überwacher kann in eine Maschine geraten und sich verletzten.
Kommentar ansehen
23.02.2011 11:50 Uhr von DeepForcer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja ja: der liebe Herr vom Arbeitsschutz. Ich hatte letztens auch wieder das Vergnügen. Da kann ich nur sagen: Willkommen in Absurdistan, denn ich darf meine Büromitarbeiter nun unterrichten, dass eine Scheere ein Gegenstand ist, von dem Gefahren in Form von Schnittverletzungen ausgehen....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?