23.02.11 09:38 Uhr
 2.380
 

Fußball: Der FC Bayern München und Germania Windeck streiten um Pokal-Einnahmen

Vor einem halben Jahr trafen Germania Windeck und der FC Bayern München in der ersten Runde des DFB-Pokals aufeinander. 41.100 Zuschauer sahen den 4:0-Erfolg der Bayern im Kölner Stadion.

Bis heute wartet der deutsche Rekordmeister auf seinen Anteil aus den Einnahmen, die Rede ist von 80.000 Euro. Streitpunkt sind offenbar die Mehrkosten für die Austragung in der Kölner Arena, die der Landesligist nicht alleine übernehmen will.

Am Freitag soll nun das Sportgericht des DFB entscheiden. Der Vereinschef von Germania Windeck bestätigte dies: "Das ist so, die Verhandlung ist angesetzt. Wir sind uns mit den Bayern nicht über die Verteilung der Einnahmen einig geworden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Streit, DFB, Pokal, Germania Windeck
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 10:45 Uhr von hboeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nanu ! ! da gibt doch sicher Bestimmungen wie das abläuft, oder ist das nach Gutdünken ?
Kommentar ansehen
23.02.2011 10:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich gibt es da feste Bestimmungen.

Für den Ausrichter gibt es eine "Aufwandsentschädigung" seitens des DFB (~100.000 Euro), ansonsten werden die Einnahmen 50:50 geteilt.

Man spricht von ungefähr 800.000 Einnahmen (41.100 Zuschauer), also pro Team jeweils 400.000, wobei Germania Windeck noch 100.000 zusätzlich vom DFB bekommt. (Quelle: t-online.de)

Dass die Austragung im Kölner Stadion Germania Windeck mehr gekostet hat, ist dann wohl ne klassische Fehlkalkulation.
Kommentar ansehen
23.02.2011 12:00 Uhr von Esidor
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.02.2011 12:50 Uhr von kostenix
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Esidor: super kommentar... sag das mal deinem chef... mal schauen wie er drauf reagiert...

wenn etwas geregelt ist, dann sollte dies auch so behandelt werden... junge junge... wenns nach deiner aussage gehen würde, dürften die großen vereine nichts mehr einnehmen, haben ja genug -.-

und germania windeck nagt auch nicht am hungertuch...
Kommentar ansehen
23.02.2011 12:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@Esidor: Genau keine Ahnung vom kacken aber die Fresse aufreißen.

Wenn es den Bayern immer nur ums Geld gehen würde, dann frag ich mich wieso sie Benefizspiele veranstalten um Vereine wie z.B. Unterhaching oder Dortmund vor der Insolvenz zu retten. Warum sie mit Köln zusammen einen Spendentag organisieren und das kostenlos damit Köln die Millionen zusammenbekommt um Poldi zu holen.

Wieso die bayern auf Millionenablöse verzichten als Borowski zurück nach Bremen wechselt. Warum sie jansen für nen Apfel und ein Ei nach Hamburg gehen lassen.

Aber immer schön die Schnauze aufreißen und gegen die Bayern wettern
Kommentar ansehen
23.02.2011 12:55 Uhr von tobe2006
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@vorredner: da gehts nich um bayern,
was würdest du sagen wenn sichs da um hallersche fc und windeck handeln würde? wärs dann auch ok???

das geht hier nich um bayern, sondern um GESETZE! und die sind sowohl von kleinen wie großen vereinen einzuhalten!

wie jolly.roger schon sagte, hier handelt es sich einfach um ne fehlkalkulation von seitne windeck..
also sowas nennt man dann halt > PECH, sollen se halt ma besser kalkulieren un fertig!

das bayern das geld nicht zum "überleben" brauch is wohl jedem klar!
Kommentar ansehen
23.02.2011 13:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich: Der FC Bayern hat schon des öfteren auf die Einnahmen aus Spielen gegen Amateure verzichtet, vor allem wenn die in ihrem eigenem Stadion gespielt haben.

Das aber einfach vorauszusetzen und das Geld nicht mal zu überweisen ist schon etwas heftig. Hoeneß und Hopfner sind nun wirklich zwei, mit denen man normal reden kann.

Wobei, ganz ehrlich: Wenn der Germania 500.000 nicht ausreichen, um die Kosten für das Spiel zu decken, dann kommt mir das etwas komisch vor.

@Esidor:
Warum verzichtet Köln dann nicht auf die Miete fürs Stadion? Muss ja mächtig teuer gewesen sein, dort spielen zu dürfen....
Kommentar ansehen
23.02.2011 16:03 Uhr von charma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Windeck im falschen Licht Windeck wird hier ins falsche Licht gerückt. Die Bayern werfen ihnen vor zu viele Freikarten verteilt zu haben womit die Einnahmen zu gering ausgefallen sind. Und dieses fehlende Geld will man nun einklagen. So stands in dem allerersten Bericht den es dazu gab.

Nix Fehlkalkulation.

Dass Windeck ihnen aber für ihr ach so tolles Abschiedspiel von Herrn Beckenbauer (gegen Real wenn ich mich recht erinnere) entgegen gekommen ist und das Pokalspiel auf Montag verlegt hat, haben die soooo großzügigen Bayern schon wieder vergessen.
Nur mal nebenbei: Das Abschiedsspiel hat den Bayern rund 2,5 Mio eingebracht.
Kommentar ansehen
23.02.2011 17:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
charma: Offensichtlich doch Fehlkalkulation, wenn sich Franz-Josef Wernze über die "hohen Organisationskosten" beschwert und dass diese nicht von den 100.000 Euro vom DFB gedeckt werden würden.

Die 41.100 Zuschauer waren Rekord für eine Erstrundenbegenung mit Amateurbeteiligung. Hinzu kam natürlich noch die Bandenwerbung, auch kein kleiner Klacks.

Die Gesamteinnahmen sollen sich auf 800.000 belaufen haben, abzüglich aller Neben- und Organisationskosten hätten eigentlich 160.000 übrigbleiben müssen, die dann zwischen beiden geteilt werden. Angeblich hat das Spiel aber nun mehr als diese 800.000 plus die 100.000 vom DFB gekostet.... :-/


Was die Verlegung des Pokalspiels nun mit einer korrekten Abrechnung zu tun haben soll, verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?