23.02.11 07:35 Uhr
 720
 

Stuttgart: 18-Jährige tötet ihr Baby gleich nach der Geburt

Weder die Mutter, noch die drei Brüder und eine Schwester bemerkten, dass ein 18 Jahre altes Mädchen ein Kind erwartet. Plötzlich bekam sie am Samstag im Badezimmer der Dreiraumwohnung in Stuttgart einen Sohn.

Die 18-Jährige bekam dabei solch starke Blutungen, dass ihre Mutter einen Arzt alarmierte. Die Mutter wusste zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht, was los ist.

Im Krankenhaus wurde sofort festgestellt, dass die 18-Jährige ein Kind zur Welt gebracht hatte. Aber das Baby war nicht da. Es wurde dann von Beamten im Badezimmer tot aufgefunden. Es wurde festgestellt, dass das Baby bei der Geburt noch lebte und gesund war. Die 18-Jährige wurde verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kind, Baby, Stuttgart, Geburt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 09:19 Uhr von bono2k1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kranke Welt Wer der hier Anwesenden könnten sich vorstellen sein KIND, sein WEHRLOSES Kind zu töten....Sollte die Dame auf dem Bild die betreffende Person sein kann man den "Täterkreis" ja relativ gut einschränken - deutscher white-trash. Discoqueen light.

Allerdings ist sicher wieder Hälfte erstunken und erlogen. Die Quelle machts ja nicht ohne Lügen.
Kommentar ansehen
23.02.2011 10:48 Uhr von sesh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie furchtbar und entsetzlich :(: Was müssen _das_ für zerrüttete Zustände sein. In einer normalen Familie wird doch Jeder wissen, dass man über so etwas immer reden kann...

*schauder*
Das arme Baby...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?