22.02.11 23:23 Uhr
 533
 

Russland wird im März Großdiamanten versteigern

Das russische Finanzministerium plant am 29. März Großdiamanten zu versteigern, deren Stückgewicht 10,8 Karat und höher ist.

Das hat der Sprecher des Ministeriums heute der Presse mitgeteilt. Die Interessierten sollen ihre Anträge bis zum 11. März einreichen.

Eine ähnliche Aktion fand bereits im vergangenen Oktober statt. Damals konnte das Finanzministerium Großdiamanten für die Gesamtsumme von 27,71 Millionen US-Dollar verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Auktion, Diamant
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2011 07:16 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frisches Taschengeld für Putin und Co ??
Kommentar ansehen
23.02.2011 11:42 Uhr von gugge01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eher für die Kaffekasse der Kremelgärtner! Bei der letzten Auktion sind gerade mal 27,7 Millionen US Dollar zusammen gekommen.
Dafür bekommt man gerade mal !!eine!! aktuelle MiG31. Ich denke mal das ist eher ein kleiner Scherz der Russen um den Marktpreis zu drücken und somit die Tiffany-Amerikaner zu ärgern.
Den Asiaten ist das schnuppe die nehmen alles was glänzt, auch wen es aus den Reaktor kommt und im Dunkeln noch etwas nachleuchtet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?