22.02.11 14:06 Uhr
 1.671
 

Amstetter Inzestdrama als interaktive 3D-Installation auf australischem Filmfest

Das Sydney Film Festival wird einen kontroversen Film zeigen, der sich auf den Amstetter Inzestfall bezieht.

Die 3D-Filminstallation "Scenario" von Dennis Del Favero ist interaktiv gestaltet, so dass die Gäste in einem düsteren Zimmer mit einem weinenden Baby konfrontiert werden, das fleht, wieder zusammengesetzt werden zu müssen.

Die Besucher müssten das dann versuchen, während eine Stimme wimmert: "Mach das nicht, Vater." Ziel der Arbeit sei es, "die schrecklichen Geschehnisse in einer gemeinsamen Anstrengung umzukehren und eine Art von Ordnung wiederherzustellen". Die Installation ist erst ab 18 Jahren zugänglich.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Film, 3D, Filmfest, Installation, Kontroverse
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2011 14:30 Uhr von Naganari
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
klingt unterhaltsam
Kommentar ansehen
23.02.2011 09:16 Uhr von abugilgil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: klingt eher verstörend, wäre aber bestimmt interessant.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?