22.02.11 13:43 Uhr
 200
 

Buenos Aires: Lufthansa-Maschine muss wegen Vogelschwarm in Triebwerk notlanden

Eine Lufthansa-Maschine mit 296 Fluggästen an Bord musste nach ihrem Start in Buenos Aires sofort zurückkehren und dort notlanden.

Grund für die Notlandung war ein Vogelschwarm, der in die Triebwerke des Flugzeuges geraten war und so den Flug nach Frankfurt stoppte.

Bei der Notlandung gab es keinerlei Probleme und allen Passagieren gehe es gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Lufthansa, Vogel, Notlandung, Triebwerk, Buenos Aires, Vogelschwarm
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2011 13:49 Uhr von anderschd
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Triebwerk hat: aber keinen Flughafen. lol
Kommentar ansehen
22.02.2011 15:04 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das war eine Notmaßnahme, die der Pilot wahrgenommen hat um, das sollte ich vorauschicken sein eigenes Leben zu retten und somit auch alle Leben, die sich im Flugzeug befunden haben.

Jeder Pilot schaut, enn es Probleme am lugzeug gibt, so denke ich an sein eigenes Leben.
Kommentar ansehen
21.03.2011 15:10 Uhr von Seravan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vogelschwarm im Triebwerk: ich hätte es umformuliert.
fachlich besser ausgedrückt "Vogelschlag nach dem Start in einem der Triebwerke"

oder humoristisch gesehen.

Anstatt "Chicken or Pasta" gabe es doppelte Ration "Chicken" auf dem Flug für 296 Passagiere.


Vogelschlag kommt sehr häufig vor und stellt somit keine Nennenswerte News dar.
Kommentar ansehen
22.03.2011 03:15 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Seravan stimmt nicht, was du schreibst. Vogelschlag kommt eher sehr selten vor.
Kommentar ansehen
22.03.2011 08:45 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Vogel (mehrere Vögel): geraten in ein laufendes Triebwerk beim Start.
Ein Vogel (mehrere Vögel) kolidieren mit einem Flugzeug



Das nennt man Vogelschlag


Was bedeutet für dich ein Vogelschlag. und weisst du wie viele Triebwerke jedes Jahr repariert werden müssen, weil Schaufelräder (oh entschuldige = Turbinenschaufeln oder Rotorbauteile) gewechselt werden müssen, weil diese durch Vogelmatsch verbogen wurden?


kleiner tip Wiki hilft immer:

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
22.03.2011 17:48 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Serevan,Ich weis nicht ob dein Beitrag an mich gerichtet ist, aber auch ich bin etwas bewandert in der Luftfahrt.

In der Eile, kann ich dir heute nicht genügend Informationen über den Vogelschlag die Flugzeuge in Bedrängnis bringen, liefern

Habe Geduld, dann bekommst du von mir eine Auflistung der Vorfälle.

Verbogene Turbinenschaufeln gibt es auch wenn Flugzeuge in 33.000 feet Ü.NN fliegen. Da ist Wasser dann nicht mehr Wasser, sondern wie der Thailänder sagt nam kengh (hartes Wasser (Eis)), derweil in ca 11.000 m bei einer Außentemperatur zwischen 45 und 56 ° minus herrschen und die Piloten es aus verschiedenen Gründen reskieren mal durch eine Cumulus Nimbus zu fliegen, anstatt einen Umweg von einigen 100 km zu machen. Und solche Eisstückchen sschon alleine auf ihre Konsistens mehr Schaden anrichten wie ein weiches Vögelchen.
Kommentar ansehen
23.03.2011 08:57 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kamalkurt: direkt schreibe ich an niemanden aber danke dir für deine kommende Auflistung schon im vorraus. Ich find es immer gut mich mit jemandem zu unterhalten der Ahnung von der Materie hat.
Ich bin Vielflieger aufgrund meiner Geschäftstätigkeiten und habe scho 2x Vogelschläge miterlebt. Was einen Startabbruch zur folge hatte. Ok ich weiss nicht ob man das Startabbruch nennt, wenn man schon 100m in der Luft ist und dann sofort ne Schleife fliegt um wieder zu landen.

Für deine nette Antwort und die fachliche Sicherheit bekommst ein fettes Plus von mir.
Kommentar ansehen
23.03.2011 16:25 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Serevan ich habe lange Zeit gegoogled, habe aber leider keine auch für mich aussagekräftige Aussagen über Flugzeugunglücke durch Vogelschlag entdecken können. Vielleicht auch wegen der Geringfügigkeit.

Auch du kannst nun entscheiden, ob die Häufigkeit eines Vogelschlags häufig auftritt oder nicht. Meine Meinung eher nicht.

Ich möchte mich, auch hier für deine faire Art, wie du meinen Kommentar beantwortet hast, bedanken.

Zu deinen Ausführungen des Startabbruchs ist hinzuzufügen, dass während dem Startvorgang ein Vogelschlag wesentlich mehr Schaden anrichten kann, als im Normalflug und der Pilot natürlich nach dem Start, wo er nach dem Vorfall zur Sicherheit für alle umkehrt und wieder landet.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?