22.02.11 13:24 Uhr
 9.393
 

Wisconsin ist bankrott: Senatoren sind abgehauen und werden polizeilich gesucht

Der US-Bundesstaat Wisconsin ist absolut pleite und es scheint Chaos zu herrschen. Um nicht im Senat abstimmen zu müssen, sind 14 Senatoren abgehauen. Das Kapitol wird von Gewerkschaftlern besetzt.

Weil der Staat komplett bankrott ist, sollen Einkommen drastisch gekürzt werden und viele Rechte eingeschränkt werden.

Die 55.000 Demonstranten sind vor allem darüber erbost, dass der Gouverneur die Situation ausnutzen möchte, um die Gewerkschaften abzuschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Pleite, Bankrott, Senator, Wisconsin
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2011 13:41 Uhr von farm666
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
Zitat: "Weil der Staat komplett bankrott ist.. sollen.. viele Rechte eingeschränkt werden."

Haben also Menschenrechte etwas mit Geld zutun?
Die Rechte eines menschen sollte in allen variationen gegeben sein.
Kommentar ansehen
22.02.2011 13:51 Uhr von cpt. spaulding
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
@ farm666: ist doch ganz einfach.. wenn den leuten das einkommen drastisch gekürzt wird gefällt denen das nicht. dann rotten sie sich evtl. sogar zusammen und gehen auf die straße um die machthaber zu stürzen.
und weil die, die krisen verursachen nichts von den auswirkungen spüren wollen nimmt man der bevölkerung einfach das versammlungsrecht, verhängt ausgangssperren und überwacht die komplette kommunikation. im "notfall" kann man dann sogar das internet und die mobilfunknetze abschalten..
Kommentar ansehen
22.02.2011 13:55 Uhr von merjon
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
schön: haben sich die Amis jetzt was von den bösen islamischen Ländern abgeschaut? Ich hoffe die Regierung auch, wieviel es ihnen bringen wird.
Kommentar ansehen
22.02.2011 14:00 Uhr von anderschd
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Es war schon immer so: und läuft immer nach dem gleichen Muster ab. Die Geschichte zeigt das.
Kommentar ansehen
22.02.2011 14:38 Uhr von Der_Hase
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
"Die 55.000 Demonstranten sind vor allem darüber erbost, dass der Gouverneur die Situation ausnutzen möchte, um die Gewerkschaften abzuschaffen."

Ähh...ich dachte die USA ist ein freies Land??!! In einem freien Land kann man aber Gewerkschaften nicht einfach "abschaffen". Da stellt sich die Frage ob die USA überhaupt noch eine freie Demokratie ist?

[ nachträglich editiert von Der_Hase ]
Kommentar ansehen
22.02.2011 15:04 Uhr von certicek
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Bei mir geht dir Quelle. Eine Ente ist es nicht. Ich beobachte das nun schon fast eine Woche. Quellen findest Du im Netz ohne Ende.
Auch zum Beispiel, daß schon gedroht wurde die Nationalgarde einzuschalten...

youtube vom 15.02.2011:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.02.2011 15:43 Uhr von Floppy77
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Jalapeno. In Deutschland wir die Kirche so schnell nicht bankrott gehen, immerhin gibts noch genug Leute bei denen die Steuer abgezogen wird und hohe Entschädigungen wie in den USA möglich sind, davon können Opfer in Deutschland nur träumen.

Und zum zweiten Punkt, was meinst Du wieviele europäische Staaten uns zu Hilfe eilen werden, wenn wir vor dem finanziellen Ruin stehen? Eigentlich haben wir selber 5 vor 12 und könnten uns großzügige Finanzspritzen an andere nicht Leisten, es gibt genug Baustellen im eigenen Land.

Hauptsache unsere Politiker stehen im Ausland gut da, die eigenen Leute sollen ruhig Dreck fressen.
Kommentar ansehen
22.02.2011 17:12 Uhr von bigpapa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist klar: Keine Details aber Panik mache.

Vielleicht beschränken die nur das Recht des Beamten auf 10 Tage Extra-Urlaub im Jahr oder andere Sondervergünstigungen die Beamte auch hier haben, und die der Steuerzahler zahlt.

Wenn man man mit den harten Besen ausfegt, dann kann man aus JEDEN Staatsapparat ne Menge Geld rausdrücken, OHNE das es dabei zu Leistungseinbussen kommt. Eher im Gegenteil, ich denke das viele Dinge dann schneller und besser laufen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
23.02.2011 12:09 Uhr von Ahmed91
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der kleine Deutsche: Der kleine Deutsche versteht durch die Propaganda in Schule, im Staatsfernsehen (ARD; ZDF; ) und die staatstreuen Presseorgane und Hetzblätter(SZ, TAZ, FR, BILD) auch nicht viel von seinem eigenen Lanf geschweige den von der Welt. Erst wenn der deutsche sein eigenes Land distanziert aus dem Ausland betrachtet geht den Meisten ein Licht auf. Auch in Deutschland gibt es eine Hand voll Verbrecher die ihrem Volk alles wegnehmen und andersdenkende terrorisieren, wenn sie den Mund auf machen und sagen, was die Eliten nicht hören wollen.
Feindbild USA?? Kein Problem
Feindbild BRD?? Aber sicher doch!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?