22.02.11 10:35 Uhr
 281
 

Riesengalaxien und Schneeflocken entstehen auf ähnliche Art und Weise

Im letzten Jahr entwickelte der deutsche Astronom Ludwig Oser ein Modell der Entstehung von Galaxien, in welchem ein Vergleich zur Bildung von Schneeflocken gezogen wird. Professor Duncan Forbes von der Swinburne University of Technology hat nun erste direkte Beweise für die Gültigkeit der Theorie gefunden.

Gemeinsam mit Kollegen von anderen Instituten untersuchte er eine der massereichsten Riesengalaxien am südlichen Sternenhimmel, NGC 1407 im Sternbild Eridanus. Zum Einsatz kamen drei sehr leistungsfähige Instrumente: das Subaru- und das Keck-Teleskop auf Hawaii, sowie das Hubble-Weltraumteleskop.

Die Ähnlichkeit in der Entstehung von Riesengalaxien und Schneeflocken besteht in der Notwendigkeit eines "Samenkorns". Bei Schneeflocken gefriert Wasserdampf um ein Staubkorn herum, bei der Riesengalaxie lagern sich Zwerggalaxien an einen massiven Kern, der aus alten durch den Kollaps von Gas entstandenen Sternen besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schnee, Galaxie, Entstehung, Flocke
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX: Für nächstes Jahr Reise zum Mond angekündigt - inklusive Touristen
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2011 10:35 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend, wie sich die Prinzipien im mikroskopischen und im makroskopischen Bereich manchmal ähneln.
Kommentar ansehen
22.02.2011 10:38 Uhr von Belailyo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dr. Seuss: Erinnert mich voll an den Grinch, wo die whos auch in einer schneeflocke wohnen, oder horton hört ein who

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?