22.02.11 09:17 Uhr
 193
 

Erdbeben in Neuseeland: Bereits 65 Tote und viele Verschüttete

Ein schweres Erdbeben hat am Dienstag um 13 Uhr Ortszeit die Stadt Christchurch in Neuseeland heimgesucht. Das Erdbeben hatte eine Stärke von 6,3.

Es gibt mindestens 65 Todesopfer, mehrere wurden verletzt, viele davon schwer. 200 Menschen werden noch unter den Trümmern vermutet.

Der Bürgermeister der 350.000-Einwohner-Stadt, Bob Parker, hat den Ausnahmezustand ausgerufen. Mittlerweile wurde der Flughafen geschlossen. Einige Straßen wurden wegen des Wasserrohrbruchs überschwemmt, auch Strom- und Telefonleitungen wurden mehrheitlich beschädigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Neuseeland, Todesopfer, Trümmer, Verschütteter
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare
Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Trump kippt Obamacare


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?