22.02.11 07:42 Uhr
 2.685
 

Türkei: Deutsche Archäologen finden Götter-Statuen, die 12.000 Jahre alt sind

Einen sensationellen Fund haben deutsche Archäologen in der Türkei gemacht. Sie gruben Statuen aus, die bis 5,50 Meter in die Höhe ragen.

Die Forscher schätzen die gesichtslosen Götter-Statuen, die in den Ruinen einer auf dem Berg Göbekli Tepe gelegenen Tempel-Anlage gefunden wurden, auf ungefähr 12.000 Jahre.

Ein Prähistoriker am Deutschen Archäologischen Institut, Prof. Klaus Schmidt, sagte: "Zu jener Zeit, dem vorkeramischen Neolithikum, gab es noch keine Schrift, Namen sind nicht überliefert."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Türkei, Archäologie, Ausgrabung, Tempelberg, Götterstatue
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2011 09:37 Uhr von IceWolf316
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr: Intressant. Die Frage ist ob die Forsche mit ihrer bisherigen Einschätzung richtig liegen. Ich denke das dürften die Untersuchungen der der gesamten Befunde und eine Radiocarbonanalyse als bald zeigen.
Kommentar ansehen
22.02.2011 11:03 Uhr von Uli_Muenchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bild mal wieder ganz schnell: Göbekli Tepe wird schon seit 1994 von Dr. Schmidt untersucht und ausgegraben. Die Stelen sind doch schon
lange bekannt.....Typisch Bild
Kommentar ansehen
22.02.2011 11:07 Uhr von Klecks13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ IceWolf316: Radiocarbonanalyse an Steinen? DAS Verfahren musst du dir patentieren lassen! ;-)
Kommentar ansehen
22.02.2011 11:49 Uhr von IceWolf316
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Klecks13: Stimmt hast recht... man ist echt zu lang her alles... allerdings könnte man die analyse auf den restlichen fund anwenden, zumindest wenn etwas etnsprechendes dabei ist.
Kommentar ansehen
22.02.2011 20:03 Uhr von jajablabla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Odyssey im Weltraum.

Kennt jemand den Film? Da ragt auch so ein eckiges Ding vor den Affen.

Wie kann man eine Statue so benennen, dass von Menschenhand gemacht worden ist?

Affen eben....
Kommentar ansehen
22.02.2011 20:40 Uhr von alicologne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mhm Hoffentlich steht der Fund nicht in der Nähe eines Staudammes.. http://www.shortnews.de/...

12.000 Jahre, für mich ist es wirklich eine sensation, denn für mich sind das mit die ältesten Funde von denen ich im Zusammenhang Religion/Tempel gehört habe.

Wie alt ist nochmal Stonehenge? kommt das in die gleiche Zeit?
Kommentar ansehen
23.02.2011 10:15 Uhr von Klecks13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ alicologne: Stonehenge ist deutlich jünger; die ältesten Teile werden auf gerade mal 5.000 Jahre geschätzt. Der Tempel ist damit schon eine Sensation! Vor 12.000 Jahren gab es hier noch nicht mal Hühnengräber..
Liegt aber auch daran, dass vor 12.000 J. die Menschen in Europa noch mit der ausgehenden Würmeiszeit zu kämpfen hatten. Wenn man in einer kargen Tundra-Landschaft dem Essen nachlaufen muss, bleibt keine Zeit für große Baustellen ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?