21.02.11 20:39 Uhr
 6.702
 

Malta: Kampfflugzeuge und Hubschrauber aus Libyen sind gelandet - Alarm in Italien

Auf der Mittelmeerinsel Malta sind mehrerer Kampfflugzeuge und Hubschrauber aus Libyen gelandet.

Aufgrund dieses Geschehens hat Italien für alle seine Luftstützpunkte die höchste Alarmbereitschaft ausgerufen.

Es heißt, dass das italienische Verteidigungsministerium etliche Hubschrauber nach Süditalien auf den Weg geschickt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Libyen, Alarm, Hubschrauber, Malta
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 20:59 Uhr von Nashira
 
+73 | -2
 
ANZEIGEN
keine panik: al jazeera hat schon lange bestätigt (und es gibt auch videomaterial dazu), dass 2 kampfjets und 2 hubschrauber mit kompletter besatzung in italien um asyl gebeten haben, weil sie aus libyen desertiert sind.

sie haben sich geweigert, das volk zu bombardieren.

gut so, das sollten noch viel mehr piloten machen, dann hat gaddafi bald nur noch fußvolk und selbst das weigert sich bereits und deswegen wurden schon soldaten auf höheren geheiß verbrannt und erschossen.

http://english.aljazeera.net/...

gaddafi ist so ein schwein, dass ich dem volk gönne, den in die finger zu bekommen, aber vermutlich hat er ja wirklich schon lange den schw*** eingezogen und wartet irgendwo in sicherheit ab, ob sein sohn und andere vasallen das nochmal in den griff bekommen.
Kommentar ansehen
21.02.2011 21:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was? Deserteure?

Gaddaffi himself wirds ja wohl nicht sein, zumindest nicht in Malta....


EDIT:

Tja, zu spät....

aber trotzdem richtig geraten. ;-)

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
21.02.2011 23:04 Uhr von Ghostwriter63
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB: "Dann kann sich Malta jetzt immerhin über neues Fluggerät freuen! ;)"

Oder altes von den Russen.....:o)

PS: Fast den Guttenbergslang übernommen und die Fußzeilen vergessen....

[ nachträglich editiert von Ghostwriter63 ]
Kommentar ansehen
21.02.2011 23:18 Uhr von xlibellexx
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Alarm in Italien: wo sollen die sonst hin , nach Irak vielleicht ? tss tsss
und die sollen Froh sein das die Italien angeflogen haben und nicht die angrenzenden Staaten ,,,,, allein schon deswegen weil dort unten einiges am Brodeln ist , die Unruhen werden sich noch ausbreiten

..... und Amerika lol**`??
sonst haben die ihre Nasen...... in allem doch drin , ähmmm was isn jetzt, ......... das Flattern bekommen , tja in Armen Ländern kann man ja den Coolen spielen , aber mit solchen Ländern wie jetzt die drei , ist dies nicht so Leicht ,,,,,,,,, und EUROPA sieht zu ,,,,,,,,,,,,,,ich erspare mir jeglichen Kommentar weiter zu diesem Thema ........endlich kann die Welt sehen was die Weltmächte wirklich sind
Kommentar ansehen
22.02.2011 00:07 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Du hast so recht, leider haben sie mit der Befehlsverweigerung nur halbe Arbeit geleistet.
Wer mir sagt ich solle wehrlose Leute töten ist unter Garantie der erste der stirbt.
Kommentar ansehen
22.02.2011 01:48 Uhr von Schwertträger
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache: Deine Absicht ist ja schön und gut, aber ob Du, wenn es hart auf hart käme, immer noch so groß rumtönen würdest, muss sich erst noch herausstellen.
Kommentar ansehen
22.02.2011 02:28 Uhr von sabun
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wünsche dem: Libyischen Volk viel Glück. Und sollte das Volk einen von den Gaddafis erwischen, sollten Sie einen sehr kurzen Prozess machen. Bin zwar ein Pazifist aber, dass was Gaddafi und seine Brut Ihr praktiziert ist genauso Brutal.

Auch wünsche ich den anderen Staaten wie Marroko, Jemen....usw. auch viel Glück.
In China sind auch schon die ersten Demos . Auch den viel Erfolg.
Kommentar ansehen
22.02.2011 03:33 Uhr von mayan999
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ephemunch: "Falls es sich weiter ausbreitet, wie z.B. auf Marokko, dann wird es noch schöner."
"die welle" ist nicht mehr zu stoppen und wird spätestens nächstes jahr auf europa "treffen". die ganze welt ist im wandel! das ist wahrscheinlich die nicht aufzuhaltende evolutionäre entwicklung des menschlichen bewusstseins.

übrigens,....die mayas prophezeihten das ende der "alten welt" und den übergang in eine neue. und tatsächlich befinden wir uns mitten im übergang ins wassermannzeitalter. es ist davon auszugehen, dass jedes "zeitalter" seine bestimmte qualität besitzt, und die gesamte evolutionäre entwicklung diesen "kosmischen" zyklen untergeordnet ist. unsere 4 jahreszeiten sind nur eine konsequenz von "längeren", kosmischen zyklen, die auf makrokosmischer ebene auf das gesamte universum wirken, und sich hier auf "planetarer ebene" dementsprechend manifestieren. das hat durchaus was astrologisches, weil man heute nachweisen kann, das unser schicksal durch die sterne(sonne, mond usw. die wiederum beeinflusst werden) bestimmt wird. alle galaxien stehen in gegenseitiger wechselwirkung. man kann sich das bildlich so vorstellen, dass viele "kreisel" in einem vakuum sich anziehen und abstoßen, aufgrund "kosmischer urkräfte", bzw "naturgesetze". dh. alles beeinflusst alles. für das universum selbst kann dies nur eine "gefühlte" sekunde dauern. für uns menschen 13,7 milliarden jahre.
Kommentar ansehen
22.02.2011 09:56 Uhr von DerEssener
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ghostwriter63: > Oder altes von den Russen.....:o)

Nix Russen. Die Fliegen Maschinen vom Typ Mirage und die kommen aus Frankreich...

Hier gibt es übrigens Fotos: http://www.reuters.com/...
Kommentar ansehen
22.02.2011 11:04 Uhr von Klecks13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny Cache: "Wer mir sagt ich solle wehrlose Leute töten ist unter Garantie der erste der stirbt."

Gehorsamsverweigerung und Dessertieren ist eine Sache. Den Pallast deines (ehemaligen) Chefs bombardieren, in dem sich auch Unschuldige -darunter sicher auch Frauen und Kinder- befinden, ist eine ganz andere. Und wenn du mit Sicherheit von deinen eigenen Kameraden abgeschossen wirst, bevor die erste Bombe fällt, haust du auch lieber ab.
Kommentar ansehen
22.02.2011 11:11 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man hat ja gesehen: was der Typ für eine Antwort gibt , Gad(affe)i
das er noch im Lande ist , und diesen aufstandt , schärfstens bestrafen wird ! ..... EUROPA ihr seid schuld , weil ihr solchen Typen lange Jahre sonst wohin gekrochen seid ! und dieses Pöbel das von Anfang an gegen alles, was mit Menschenrecht zu tun hatt und hatte verstoßen haben / hatte , seit ihr wegen dem Öl über Leichen gegangen ! jedes Opfer ist das dort unten sterben muss , ist euer verschulden !

Wir zahlen durch unseren Spritverbrauch auch noch das Blutvergiessen ! mich macht es sehr Traurig das mein Arbeitsplatz so weit weg ist , ansonsten würde ich mein altes Fahrrad nehmen !
Kommentar ansehen
22.02.2011 12:22 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Klecks13: SEHR guter Einwand: Diese Aspekte der Palastbombardierung/Cheftötung hatte ich noch gar nicht angesprochen. Aber Du hast vollkommen Recht.
Kommentar ansehen
22.02.2011 12:40 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@xlibellexx: >EUROPA ihr seid schuld , weil ihr solchen Typen lange Jahre sonst wohin gekrochen seid ! <

Du darfst es Dir aber auch nicht zu einfach machen!!
Hatte Europa denn eine Wahl?
- Gab es denn andere Personen im Lande, mit denen man hätte zusammenarbeiten können, ohne sie auch gleichzeitig zum Abschuss freizugeben?
- hätte man Gaddafi und Konsorten denn einfach isolieren können, ohne die Stabilität und das Gleichgewicht der gesamten Region zu ruinieren und selber Schaden zu nehmen?
- hätte man Gaddafi und Konsorten denn einfach die Unterstützung entziehen können, bevor die Bevölkerung reif genug dafür war, entsprechend zu unterstützen?



>und dieses Pöbel das von Anfang an gegen alles, was mit Menschenrecht zu tun hatt und hatte verstoßen haben / hatte , seit ihr wegen dem Öl über Leichen gegangen !<

Du tust so, als wenn Öl so etwas Unwichtiges wäre. Das ist aber nicht so.
Auch Du und ich würden hier mitten in Europa über Leichen gehen, wenn wir im Winter einen kalten Hintern bekämen. Im letzten Krieg (also dem zweiten Weltkrieg) haben die Leute hier um Brennholz gekämpft. Leute, die Wald besaßen und deren Überleben davon abhing, haben das mit Waffengewalt verteidigen müssen.
In den Städten haben sich Leute für Sammelholz den Schädel eingeschlagen, damit der Säugling zuhause nicht erfriert.

Geht es also darum, ob Libyer sterben, oder Leute hier, werden wohl die allermeisten sich für die Libyer entscheiden.


>jedes Opfer ist das dort unten sterben muss , ist euer verschulden !<

Und das ist auch wieder viel zu allgemein. Die Welt ist längst nicht so schwarz-weiss, als dass diese einfach Formel aufgehen könnte.
Mag sein, dass der eine oder andere dieser Toten auch auf die Haltung und das Handeln Europas zurückzuführen ist, aber die Geschehnisse in anderen Ländern, wo Europa nicht oder nur wenig eingegriffen hat (weil sie kein Öl und keine Rohstoffe haben), haben gezeigt, dass es dort auch Tote und Diktatoren gibt.
Auch in Europa selbst gab es Millionen Tote ohne dass um Öl gekämpft wurde. Land reicht völlig aus.

Und den nächsten Kampf werden wir um Wüstenfläche für unsere Solarkraftwerke führen sowie um die Flächen für die Stromtrassen. Und auch da wird es wieder Tote geben.
Je nach Lösungsart viele oder sehr wenige, aber es wird welche geben.
Und wenn wir nicht kämpfen, wird es halt Tote in Europa geben, da Energie und Mobilität mittlerweile überlebensnotwendig sind.


>mich macht es sehr Traurig das mein Arbeitsplatz so weit weg ist , ansonsten würde ich mein altes Fahrrad nehmen !<

Dann kämen die Güter, die Du im Supermarkt kaufst, aber immer noch mit dem Lkw, auch wenn es Güter aus der Region wären. Selbst für fünf Kilometer benötigt man einen Lkw, weil sich tonnenweise Kartoffeln (mal als Beispiel) nun mal nicht mit dem Fahrrad transportieren lassen.
Bzw. sie liessen sich schon mit dem Fahrrad transportieren, aber dann kämst Du nicht mehr zum Arbeiten, weil Du dauernd mit dem Fahrrad unterwegs wärst, um Nahrung, Waschmittel und Dinge des täglichen Bedarfs zusammenzuradeln.

Sobald es einem eingiermaßen gut geht und man auch nur ansatzweise modern lebt, hat man das Blut von irgendjemand an den Händen. Das ist leider so. Und es wird sich auch nicht ändern.
Das Einzige, was sich vielleicht mal ändern wird ist, dass irgendwann die Afrikaner und/oder Chinesen, Inder UNSER Blut an den Händen haben werden, weil WIR dann die Armen sind. Aber eine Welt ohne Gefälle wird es nie geben. Kann es nicht geben.
Kommentar ansehen
22.02.2011 13:23 Uhr von xlibellexx
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: dein Kommentar 100% + von mir :)

mir tun halt die Menschen Leid .....:(

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?