21.02.11 17:44 Uhr
 508
 

Tödlicher Unfall in Kuchen: Überführen Blutspuren am LKW den Unfallfahrer?

Nach einem tödlichen Unfall in Baden-Württemberg haben Blutspuren an einem Lastwagen die Polizei auf eine heiße Spur in Bayern gebracht. Bei dem Unfall in der Nähe der Ortschaft Kuchen war ein 19-Jähriger von einem Lkw überfahren und getötet worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, filmten Überwachungskameras eines Betriebes in der Nähe am Freitagabend mehrere Lkw. Die Ermittler konnten die Fahrzeuge ausfindig machen und in Neu-Ulm untersuchen. Dabei wurde an einem LKW Blut entdeckt.

Ob es von dem getöteten 19 Jahre alten Fußgänger stammt, war zunächst unklar. Die Ergebnisse sollen Mitte der Woche feststehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, LKW, Blut, Hinweis, Kuchen
Quelle: www.swp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 19:54 Uhr von Conny293
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kannte die Person die dabei ums Leben kam (zwar net Persönlich aber von Kumpels her)... ist schon heftig! Hoffentlich bekommen sie den Fahrer!
Kommentar ansehen
22.02.2011 00:15 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Conny: Es ist wirklich schlimm das es soviele Menschen gibt die meinen sich der Verantwortung Ihres tuns entziehen zu können. Aber oft klappt das ja auch. Ich finde die hohen Strafen für Fahrerfluch wirklich angemessen. Wenn man in Panik abhaut kann ich das ja noch vielleicht nachvollziehn, aber nach ein paar Std spätestens sollte man sich melden, oder nicht? So jemand hat keinen Respekt vor dem Verletzten oder Toten, Ihm ist einzig und alleine wichtig das er mit heiler Haut davonkommt. Und das gehört wirklich hart bestraft. Wie muss es für Angehörige sein wenn Sie genau wissen der Verursacher hat den Verunglückten einfach liegengelassen...wie irgendein Stück Fleisch. Da spielt es für mich auch keine Rolle ob das Opfer "nur" verletzt ist oder schlimmeres. Solche Menschen sind einfach nur Feige.

Angenommen das stimmt so @Conny tut das hier nichts zur Sache das Du Ihn "kanntest". Auch wenn ich Ihn nicht kenne wünsche ich mir wie vermutlich alle anderen auch, das er geschnappt wird.
Tut mir leid, aber für mich liest sich das so als wolltest Du damit Eindruck machen Ihn über tausend Ecken zu kennen und das verstehe ich nicht wirklich. Wenn Du Ihn nicht persönlich kanntest, "kanntest" Du Ihn überhaupt nicht. Du hast vielleicht von Ihm gehört oder gesehen, kennen ist etwas anderes und spielt hier wirklich keine Rolle.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?