21.02.11 17:14 Uhr
 1.592
 

Ehemann und Vater von zwei Kindern wird katholischer Priester

Vor rund sieben Jahren ist Harm Klueting, Professor für Geschichte und katholische Theologie, von den Protestanten zu den Katholiken gegangen. Klueting ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Der Familienvater wird am morgigen Dienstag vom Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner zum Priester geweiht. Papst Benedikt XVI. hat dafür extra eine Ausnahmegenehmigung gegeben. Damit gilt das Zölibat für den Professor nicht, solange er mit seiner jetzigen Frau verheiratet ist.

Es handelt sich hierbei um "einen seltenen, aber keinen unbekannten Vorgang", teilte das Bistum mit. Eine solche Ausnahme kommt nur für verheiratete Geistliche, die zuvor einen anderen Glauben hatten, zum Tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vater, Kirche, Ehemann, Priester
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 18:18 Uhr von Jonei835
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Würde: ich katholischer Priester werden wollen, würde ichs genauso machen. Erst Evangelisch werden, heiraten und zack, habe ich sie alle ausgetrickst!!!
Kommentar ansehen
22.02.2011 01:09 Uhr von TausendUnd2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"von den Protestanten zu den Katholiken gegangen": Bah! Grottig formuliert!
Kommentar ansehen
22.02.2011 08:51 Uhr von Zerker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zölibat Wahrscheinlich kann die katholische Kirche in diesen Zeiten nicht auf kompetente Mitarbeiter verzichten.
Kommentar ansehen
22.02.2011 09:58 Uhr von MysteryJack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Zölibat: ist soweiso längst hinfällig. Wie man am Beispiel der lutherisch evangelischen Kirche sehen kann, behindert es die Pastoren nicht in der ausübung Ihrer Pflichten und auch nicht in ihrem Glauben.

Ferner gab es ja auch Zeiten in denen der Papsttittel innerhalb der Familie weitergegeben worden ist. ;-)
Kommentar ansehen
22.02.2011 11:47 Uhr von maretz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
naja: wenigstes brauchen sich da dann die Jungs in der Kirche mal keine Sorgen machen wenn die Seife runterfällt ;)
Kommentar ansehen
22.02.2011 13:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal ein Priester, dem man auch seine Kinder anvertrauen kann...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?