21.02.11 15:08 Uhr
 224
 

Panasonic: Fernseher mit Gestensteuerung vorgestellt

Panasonic hat einen 10,1 Zoll großen und durch Handbewegungen steuerbaren Fernseher vorgestellt. Auf dem Kinect Prinzip basierende Wischbewegungen ermöglichen das Umschalten zwischen Programmen und die Lautstärkeregelung.

Der kleine Fernseher ist für den Einsatz in der Küche vorgesehen und kann via Internet auf eine spezielle Rezept-Website von Panasonic zugreifen.

Im März wird er für umgerechnet 640 US-Dollar auf dem japanischen Markt erscheinen. Ein Erscheinungstermin für Europa ist derzeit nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fernseher, Geste, Steuerung, LCD, Gestensteuerung
Quelle: www.betabuzz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 16:53 Uhr von Sephfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nie wieder die Fernbedienung suchen, HURRA :)) !
Kommentar ansehen
21.02.2011 17:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also Als digitales Rezeptbuch für die Küche sicher nicht schlecht, aber wenn ich damit mal Fußball schauen müsste, würde die Kiste wohl andauernd umschalten...

Als Fernseher für die Kneipe wäre der wohl auch weniger geeignet... ;-)


Allerdings: "...via Internet auf eine spezielle Rezept-Website von Panasonic..."???

"Dieses Rezept können sie für nur 10,- Euro kaufen. Nicken sie kurz, wenn sie dieses Rezept kaufen wollen......Sie haben genickt. Danke sehr!"
Kommentar ansehen
28.06.2011 17:38 Uhr von Bluti666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch doof wenn man sich beim Pornokanal einen schrubbeln will, jedoch ständig der Sender umschaltet...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?