21.02.11 14:27 Uhr
 1.309
 

Gerüchteküche: Windows 8 doch schon in diesem Jahr? (Update)

Nachdem in der letzten Woche noch getippt wurde, dass Microsofts Betriebssystem Windows 8 Anfang 2012 auf den Markt kommen soll (ShortNews berichtete), heißt es jetzt schon, dass es noch in diesem Jahr erscheint.

Über 1.000 Entwickler sollen zurzeit damit beschäftigt sein, das Betriebssystem so schnell wie möglich fertigzustellen. Wahrscheinlich hat man mit dem OS das Weihnachtsgeschäft voll im Visier.

Auch das bekannte Finanzhaus Morgan Stanley muss schon einige Informationen besitzen, denn man ließ verlauten, dass Microsoft mit dem neuen Betriebssystem schon weiter voran geschritten sei, als die meisten denken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Update, Entwicklung, Gerücht, Windows 8, Erscheinen
Quelle: 11tech.wordpress.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 14:58 Uhr von b0mb
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
so lange es 100%ig abwärtskompatibel ist solls mir egal sein, aber dennoch bin ich der Meinung, dass es nicht richtig sein kann, alles Nase lang ein neues Betriebssystem auf den Markt zu bringen.

Wenn ich mich da an die alten Zeiten auf Rechnern wie dem C-64 mit BASIC und AMIGA mit der Workbench erinner waren auch alle zufrieden ;)
Kommentar ansehen
21.02.2011 15:05 Uhr von mahoney2002
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bei, doch an Win 7 noch einiges verbessert werden könnte.
Aber an Verbesserungen ( Patches ) verdient man ja nichts.
Kommentar ansehen
21.02.2011 15:40 Uhr von SyXxPaC01
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Werd es nicht kaufen: Man kann nicht alle 2 Jahre ein Betriebssystem auf den Markt werfen und glauben die Leute werden es schon kaufen, da liegt M$ falsch, ich werde bei Win7 bleiben
Kommentar ansehen
21.02.2011 16:43 Uhr von stoniiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Falls das stimmt, wird Microsoft das nicht tun weil sie der Meinung sind jeder kauft nach 2 Jahren nen neues OS, sondern um Konkurrenzfähig zu bleiben. Mac OSX wird in diesem Jahr in neuer Version auf den Markt kommen. Hinzu kommt die Tatsache, dass der Tablet-Markt immer mehr zunimmt, für Tablets ist Windows 7 nicht gut geeignet. Ich schätze Windows 8 soll auch für diese Sparte besser ausgelegt sein.
Kommentar ansehen
21.02.2011 17:05 Uhr von Rukoch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das schon wieder höre! "Über 1.000 Entwickler sollen zurzeit damit beschäftigt sein, das Betriebssystem so schnell wie möglich fertigzustellen. ".
Hört sich für mich nach "zusammengeschustere" an, und am Ende kommt nichts Gescheites bei rum!
Da bin ich ja mal sehr gespannt!

[ nachträglich editiert von Rukoch ]
Kommentar ansehen
21.02.2011 17:07 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
war doch shcon oft so: nich jedes windows hat lange durchgehalten...

das 98er etwa hat das me/2000 überlebt und is erst durch das xp eingestellt worden^^

ausserdem: so marginale änderungen wie von windows vista auf windows 7 als eigenständiges BS zu vollpreis zu verkaufen is ja wohl lächerlich, das is ja noch nich mal so viel wie bei nem service pack^^ xD
Kommentar ansehen
21.02.2011 17:58 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alice OFFTOPIC: wie kommts, dass du kaum noch rechtschreibfehler machts? ^^
Kommentar ansehen
21.02.2011 18:38 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei Windoof Vista hat die Frühgeburt ja zu recht starken Behinderungen geführt...
Kommentar ansehen
22.02.2011 09:17 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerMaus: Und mit SP2 ist das Ding einwandfrei verwendbar.
Kommentar ansehen
23.02.2011 14:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD das stimmt so nicht was du schreibst. Windows 98 war wohl hauptsächlich bei Home-Usern im Einsatz. Die Schiene NT zu Windows 2000 bei profesionellern Nutzern.
Und der Unterschied von Vista zu 7 war zumindest bei profesionellen Anwendungen (Mehrkernauslastung, Geschwindigkeit) gewaltig.
Die lappigen 120 Euro alle 2 Jahre für ein neues OS gebe ich gerne aus. Ein kleines Buchhaltungsprogramm kostet ja schon 250 Euro Update im Jahr.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?