21.02.11 14:08 Uhr
 575
 

Durch Warnstreiks drohen vielen Telekom-Kunden immense Verzögerungen

Seit dem heutigen Montag sind nun Teile der Telekom-Mitarbeiter im Streik. Das wird für Kunden nicht ohne Auswirkungen bleiben, so die Gewerkschaft Verdi.

Betroffen wird vor allem die telefonische Störannahme sein. Des Weiteren wird es wohl zu Verzögerungen zum Beispiel bei Kundenterminen wie der Einrichtung von Anschlüssen kommen.

Bundesweit werden rund 6.000 Mitarbeiter in den Streik treten. Verdi fordert für die Angestellten neben anderen Dingen auch 6,5 Prozent mehr Lohn. Das Gegenangebot der Telekom liegt derzeit bei 2,17 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Kunde, Verzögerung, Verdi, Warnstreik
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 15:02 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann hoffen wir mal das keine Störung auftritt.
Kommentar ansehen
21.02.2011 15:09 Uhr von Revej
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Störend, aber nötig. Genau so wie bei der Bahn sind auch hier die Streiks nötig um dem Arbeitgeber auf die finanzielle Lage der Beschäftigten hinzuweisen. Sicherlich leiden die Kunden unter diesen Streiks, aber bisher sind es nur Warnstreiks, die von Ver.di so organisiert sind, das es nicht zu massiven Streiks in allen Bundesländern gleichzeitig kommt.

Gefordert sind 6,5%, sowie eine Mindeserhöhung um einen festens Betrag bei den Auszubildenden mit einer Laufzeit von 12 Monaten. Die Telekom bietet jedoch nur 2,17% mit einer Laufzeit von 24 Monaten an, sowie ein paar Zusätzen, die aber am Entgelt nichts ändern. Dies würde bedeuten, das die Telekommitarbeiter für die nächsten 2 Jahre nur 2,17% mehr bekommen und danach erst neue Tarifverhandlungen wären. Sollte es in der Zwischenzeit wirtschaftlich der Telekom noch besser gehen, müssten die Mitarbeiter das hinnehmen ohne einen Anteil daran zu haben.
Kommentar ansehen
21.02.2011 15:34 Uhr von killerkalle
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die Telekom: ist eine einzige Störung ....mit keinem Laden so viel Ärger gehabt wie mit denen und das bei Call & Surf, bei Entertain nur nichtzuständige Schwachmaten arbeiten da ...
Kommentar ansehen
21.02.2011 15:54 Uhr von Revej
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@killerkalle: Das Problem hast du überall, von Region zu Region hast du Anbieter, die einen in den Wahnsinn treiben. Musst nur beim falschen Kundenberater landen. Von Region zu Region schimpft man über einen anderen Anbieter, man muss nur den richtigen für sich finden. ;)
Kommentar ansehen
21.02.2011 16:10 Uhr von EdgecrusherH_K
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie..? Verzögerung bei der Störannahme, sind die da jetzt schon seit mehren Jahren im Streik???
Kommentar ansehen
21.02.2011 21:18 Uhr von Aril
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@EdgecrusherH_K: Nein, nur seit Jahren unterbesetzt und schlecht organisiert weil Obermann&Co der Meinung sind es würde auch mit weniger Mitarbeitern gehen die man unter fragwürdigen Gründen quer durch die Republik versetzt.
Kommentar ansehen
09.03.2011 14:20 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist eben so: wenn der Anschluss der Telekom mal läuft, dann läuft er auch ne lange Zeit und absolut stabil. Hat man aber Probleme damit, dann ist Feuer unterm Dach und nix geht.
Kommentar ansehen
08.05.2013 20:45 Uhr von Revej
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle das die Call-Center der Telekom unterbesetzt sind, viel mehr die Firmen, dann die es Outgesourced ist. In den Firmen sitzen auch eher die nicht qualifizierten Leute, da sie sich nicht mit allen Problemen von zich verschiedene Firmen gleich gut auskennen können. Und so schlecht wie in den diesen Call-Centern bezahlt wird, ist es auch kein Wunder, wenn dort nicht jeder sein bestes gibt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?