21.02.11 11:33 Uhr
 385
 

Nürnberg: Schauplatz der Naziverbrecher-Prozesse soll Weltkulturerbe werden

Die Stadt Nürnberg hat für den Saal 600 im Justizgebäude der Stadt den Weltkulturerbe-Status beantragt.

Den Antrag begründet die Stadt folgendermaßen: "Die herausragende Bedeutung des Nürnberger Prozesses für die Menschheit liegt darin, dass erstmals in der Weltgeschichte Staaten mit unterschiedlichen Regierungsformen und Verfassungen gemeinsam über einen besiegten Feind zu Gericht saßen."

Das Verfahren wird längere Zeit in Anspruch nehmen, erst im Jahre 2015 wird Nürnberg wissen, ob der geschichtsträchtige Ort in den Welterbe-Status aufgenommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Nürnberg, Aufnahme, Weltkulturerbe, Schauplatz
Quelle: www.br-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen
Geschichtsautoren: Jesus hat vielleicht nie existiert
USA: Bibliothekare setzen nach dem Amtsantritt Donald Trumps neue Prioritäten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 12:44 Uhr von diehard84
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
tz...und auf diese: heuchlerische siegerjustiz sind die auch noch stolz...na schönen dank auch dann kanns ja weitergehn dass man uns in der welt gängelt wie es beliebt und wir die kohle fliessen lassen für unsere "schuld" ...
Kommentar ansehen
21.02.2011 13:06 Uhr von diehard84
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
das beste ist dann noch: dass die täter aus der 2. oder 3. reihe ungeschoren davongekommen und in der damaligen bundesrepubik wieder wunderbar schöne posten in der politik bekommen haben...verlogene scheisse!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?