21.02.11 10:50 Uhr
 179
 

Auswirkungen von schweren Waldbränden in Alaska auf den Kohlenstoffhaushalt

Ein us-amerikanisch-kanadisches Forschungsteam ging der Frage nach, welche Auswirkungen die immer häufiger auftretenden schweren Waldbrände in Alaska auf den Kohlenstoffhaushalt haben. Man gelangte zu dem Ergebnis, dass sich die Wälder von Kohlenstoffspeichern zu Kohlenstofflieferanten entwickeln.

Die riesigen Schwarzwichtenwälder Alaskas spielen eine wichtige Rolle für den Kohlenstoffkreislauf. In den bodennahen Vegetationsschichten ist ein Großteil des aufgenommenen Kohlenstoffs gespeichert. Häufigere und schwerere Waldbrände, wie sie in Alaska verzeichnet werden, wirken sich negativ auf diese Bodenschichten aus.

Es wird bei Bränden mehr Kohlenstoff abgegeben, als in den Erholungsphasen dazwischen neu aufgenommen werden kann. Außerdem tauen die Brände die Permafrostböden auf, wodurch auch tiefer liegende Kohlenstofflager angegriffen werden und ein negativer Teufelskreis zusätzlichen Kohlenstoff freisetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brand, Wald, CO2, Alaska
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 10:50 Uhr von alphanova
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die ausgedehnten Wälder Alaskas fungieren neben den Regenwäldern auch als eine "grüne Lunge" der Erde. Die vermehrten Brände in der Region führen dazu, dass zum einen weniger Kohlenstoff gebunden und zum anderen weniger Sauerstoff abgegeben werden kann. Der Studie zufolge soll sich der Effekt in den kommenden Jahren dramatisch verstärken.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?